Gurken im Gewächshaus hochbinden (Anleitung) | Salatgurke

Gurken gehören zu den rankenden Pflanzen. Sie fühlen sich im Gewächshaus sehr wohl, weil sie nicht so sehr der Witterung und Kälte ausgesetzt sind, wie im Freien. Aber auch zu viel Wärme kann schädlich für die Pflanzen sein.

Damit die Gurkenpflanze ihre Früchte, die Gurken, auch wirklich tragen und austragen kann, sollten Sie die Gurkenpflanze im Gewächshaus, wie auch im Freiland, hochbinden. Somit wird auch ein direkter Kontakt der Pflanze mit dem Erdreich verhindert.

Sollten Sie Ihr Gurkengewächshaus zu Beginn nicht so perfekt ausstatten, wie Sie es eigentlich benötigen, können Sie die notwendigen Teile im Laufe der Zeit immer noch nachrüsten. Die Sisalfäden zum Hochbinden der Gurken im Bohnenhaus sind günstig und problemlos anzubringen.

Bei allen anderen Ausstattungsmerkmalen können Sie erst einmal die Saison mit Ihrem neuen Salathaus beginnen und bei Bedarf nachrüsten. Im Laufe der Zeit wird dann Ihr Paprikahaus so perfekt sein, wie Sie es sich eigentlich gewünscht haben, ohne zu wissen, was Sie eigentlich benötigen.

Den Pflanzen eine wirkliche Heimat geben

In einem Pflanzenhaus finden Sie Möglichkeiten, die Ihnen die freie Natur nicht bieten kann. Sie können das Blumenhaus nach Ihren Wünschen ausstatten, sodass die Ansprüche Ihre Lieblingspflanzen, z. B. Gurken, im vollen Maß erfüllt werden.

Achten Sie daher bereits bei der Auswahl von Ihrem Gemüsegewächshaus auf die Ausstattung und somit den Möglichkeiten, die Ihnen bei der Nutzung geboten werden.

Gurken benötigen eine Rankfhilfe, auch im Gewächshaus

Gurkenpflanzen ranken gerne in die Höhe. Im Gegensatz zu Tomaten benötigen sie nicht unbedingt kostspielige Metallspiralen. Ein einfaches Sisalband reicht aus, damit die Gurkenpflanzen ihren Halt finden.

Im o. g. YouTube Video wird genau erklärt und angezeigt, wie einfach es ist, eine günstige und effektiv wirksame Rankhilfe für Gurken im Gewächshaus, zu schaffen. Nach dem Hochbinden finden die Gurken in der Regel ohne weitere Hilfe im Gewächshaus ihren Weg. Ein weiteres Hochbinden ist dann nicht mehr erforderlich.

Schauen Sie dennoch am besten täglich nach, ob sich die „Rankfühler“ der Gurken tatsächlich um den Sisalfaden ranken. Sollte das nicht sein, können Sie ihn einfach von Hand um diesen wickeln, dann halten sie sich wie gewünscht fest.

Gurken Gewächshaus Anbauen

Das Kalthaus mit Bedacht gestalten

Damit ein Tomatenhaus oder Gurkenhaus auch so verwendbar ist, wie Sie es sich vorstellen, sollten Sie sich vor dem Kauf bereits Gedanken darüber machen, wie Sie dieses nutzen möchten.

Das Tomatengewächshaus muss nicht nur ausreichend groß sein, sondern nach Möglichkeit auch automatisch bewässert und belüftet werden können. Die Höhe muss ausreichen, damit das Hochbinden der Pflanzen im Gemüsehaus möglich ist. Falls ein Frostwächter in Kombination mit einer Heizung vorhanden ist, ist das von Vorteil, weil die Ernteperiode auf Wunsch verlängert werden kann.

Mithilfe von einem Anzuchthaus können Sie die notwendigen Samen bereits sehr früh im Jahr aussäen und brauchen keine teuren Jungpflanzen beim Gärtner, zu kaufen.

Fazit – Gurkenpflanzen kann jeder im Gewächshaus anbauen

Gurken gedeihen im Treibhaus bestens, auch dann, wenn Sie gar keine Ahnung von der Pflanzenhaltung haben. Sollten Sie einmal das Gefühl haben, dass es den Pflanzen nicht gut geht, können Sie auch als Laie zumeist im Internet eine passende Lösung für den Zustand finden.

Sollte das Experiment im ersten Jahr dennoch fehlschlagen, verlieren Sie nicht viel Investitionskapital, wenn Sie die Gurkenpflanzen selber aus Samen gezogen haben.

Beim Bau von Ihrem Treibhaus sollten Sie darauf achten, dass es in Ihrem Glashaus ausreichend viele Möglichkeiten gibt, um die Rankhilfe zum Hochbinden der Pflanzen befestigen zu können.

 

Weitere Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü