Palmen im Gewächshaus überwintern (Tipps & Erfahrung)

Palmen mögen es warm. Im Sommer fühlen Sie sich im Garten und auf der Terrasse wohl. Sobald es kälter wird, benötigen sie Schutz. Nicht jeder, der einen Garten, einen Balkon oder eine Terrasse besitzt, hat in den Wohnräumen ausreichend viel Platz, um Palmen überwintern zu können.

Sollten Sie ein Gewächshaus besitzen, können Sie dieses zum Überwintern empfindlicher Pflanzen nutzen.

Egal, ob Sie ein Anlehngewächshaus besitzen oder Gewächshäuser, die Sie gebraucht gekauft haben, Sie werden auch ohne viel Erfahrung bei dem Überwintern von empfindlichen Pflanzen im Anlehngewächshaus gute Erfolge erzielen können.

In welchen Pflanzgefäßen können Palmenpflanzen überwintern?

Die meisten Palmengewächse, die den Sommer über im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, wachsen in Kübeln. In diesen können sie auch bleiben, wenn sie überwintert werden sollen.

Das hat den Vorteil, dass sie sich besonders einfach transportieren lassen. Vor allem, wenn sie auf eine Rollplatte gestellt werden, dann können Sie problemlos von einem Ort zum anderen im Gemüsehaus geschoben werden.

So lassen sich auch große und schwere Palmenkübel ohne gesonderten Kraftaufwand vom Garten in ein Anlehngewächshaus oder Treibhaus transportieren.

Benötigen Palmen zum Überwintern eine Heizung im Gemüsegewächshaus?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Einerseits hängt es von der Art und Größe von Ihrem Salathaus ab und auf der anderen Seite von der Palmenart, die Sie überwintern möchten.

Hinzu kommen noch die klimatischen Bedingungen in Ihrem Heimatort. Praktisch ist, wenn das Paprikahaus, indem Sie Ihre Palmen überwintern möchten, so groß ist, dass Sie auch die Anzucht aller Pflanzen, die Sie im nächsten Jahr im Bohnenhaus aufziehen möchten, ebenfalls durchführen können.

Palme überwintern Schnee

Ist dann zusätzlich noch eine Gewächshaus-Heizung vorhanden, ist diese sicherlich immer von Vorteil. Im besten Fall ist diese mit einem Frostwächter und einem Bodenthermometer versehen, damit Sie sich immer einen Überblick darüber verschaffen können, wie gerade die aktuellen Temperaturen im Gewächshaus sind.

Somit können Sie Ihre Palmen stets zuverlässig vor Frost schützen, auch dann, wenn der Winter einmal sehr hart und frostig ausfällt.

Regale schaffen mehr Stauraum im Gewächshaus

Besonders dann, wenn Sie Ihr Gewächshaus im Winter nicht nur zum Überwintern von Palmen verwenden möchten, kann der Platz schnell knapp werden. Bauen Sie sich daher ausreichend große Regale in Ihr Gewächshaus, auf die Sie die Palmenkübel stellen können.

Die Regalbretter sollten einen ausreichend großen Abstand haben, damit die Palmenblätter sie nicht berühren können. Die Palmen haben dann die Freiheit, die Sie beim Überwintern benötigen.

In der Regel wachsen sie in der dunklen und kalten Jahreszeit kaum oder gar nicht. Bevor Sie Ihre Palmen den ersten Winter über in ein Gewächshaus stellen, sollten Sie genau recherchieren, welche Ansprüche die Sorte stellt, die Sie besitzen.

Sie können dann nach Möglichkeit unterschiedliche technische Möglichkeiten, wie z. B. Pflanzenlichter, eine Heizung oder sogar eine Bewässerung, in Ihr Gewächshaus einbauen, damit die Palmen so überwintern können, wie Sie es benötigen.

Sie haben dann sicherlich noch über Jahre hinweg große Freude an den Pflanzen.

Palmen im Gurkengewächshaus überwintern ist einfacher als gedacht

In dem o. g. YouTube Video wird sehr anschaulich dargestellt, wie einfach es ist, in einem Gurkenhaus, nach Beendigung der Erntezeit, einen regelrechten Palmengarten, zu überwintern. Hierfür müssen zunächst alle Pflanzen, die im Blumenhaus gewachsen und beerntet wurden, entfernt werden.

Nachdem alle Pflanzen aus dem Gewächshaus entfernt wurden, können die Kübel mit den Palmenpflanzen einfach auf dem Boden vom Gewächshaus gestellt werden.

Am sichersten stehen sie auf Steinplatten, die direkt auf der Erde verlegt wurden. Da es im Gewächshaus kühl, aber nicht frostig ist, benötigen die Pflanzen beim Überwintern kaum Wasser und kein anderes Zubehör.

Fazit: Wer ein Pflanzenhaus besitzt, kann es problemlos ganzjährig benutzen

Ein Palmengarten ist wunderschön, aber nur, wenn die Pflanzen fachgerecht überwintert werden können. Die Überwinterung kann einfach und problemlos in einem Glashaus im Garten stattfinden, auch ohne gärtnerische Vorkenntnisse.

Die Pflanzen müssen lediglich vor dem Frost geschützt und in den kalten Monaten nicht zu intensiv gegossen werden. Bei dem Kalthaus Ihrer Wahl sollte es sich allerdings um ein Alu-Tomatenhaus handeln und nicht um ein Folien-Tomatengewächshaus.

Letzteres ist nicht ausreichend isoliert und bietet den Palmen nicht den intensiven Schutz vor Kälte, die sie zum Überwintern benötigen.

Der einzige Nachteil von überwinternden Palmen im Anzuchthaus liegt darin, dass Sie dieses erst wieder anderweitig nutzen und neu bepflanzen können, wenn die Palmenkübel wieder im Freiland stehen können.

Weitere Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü