Zitronenbaum im Gewächshaus | Zitruspflanze überwintern

Die Wintertage stehen vor der Tür und Sie möchten Ihre Zitruspflanzen, die Sie im Garten in Töpfen stehen haben, schützen? Lesen Sie nachfolgend nützliche Tipps zum Schutz und zum Überwintern von Zitruspflanzen.

Zitronenbaum mag warmes Klima

Es ist seit Langem bekannt, dass die Zitrone zu den gesündesten Früchten der Welt gehört. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele gerade diese Frucht im eigenen Garten haben möchten.

Im Sommer kann der Zitronenbaum auch bei uns draußen an der frischen Luft stehen. Da die Zitrone aber aus wärmeren Breitengraden stammt, ist es notwendig sie im Winter zu schützen.

Sie verträgt nämlich keine Kälte und dementsprechend erst recht keinen Frost. Temperaturen unter -5 °C können dauerhafte Schäden an der Pflanze verursachen.

Zitrone (lat. Citrus limon) ist ein Baum, der aus der Gattung Citrus (Familie Rutaceae) stammt und die gleichnamige Frucht trägt. Zitronen werden mittlerweile in verschiedensten Variationen angebaut.

Die neuen Variationen unterscheiden sich nur im Aussehen, während ihr Geschmack und Nährwerte annähernd gleich sind.

Zitrone Pflanzen Anbauen Überwintern

Zitronenbaum im Gewächshaus überwintern

Wer in unserem Klima seinen Zitronenbaum jahrelang haben möchte, sollte ihn in einen Topf pflanzen, damit er den Winter im Geschlossenem verbringen kann.

Für die Überwinterung eines Zitronenbaums eignet sich am besten ein Gewächshaus. Dabei sollte man darauf achten den Baum im Glashaus auf die südliche Seite zu stellen, wo er während der dunklen Jahreszeit das meiste Licht bekommt.

Wenn die Zitrone im Treibhaus nicht genug Licht hat, wirft sie ihre Blätter ab. Kahle Äste müssen im Frühjahr beschnitten werden, damit die jungen Triebe sich besser entwickeln können.

Die Temperatur im Kalthaus sollte 10 °C nicht unterschreiten. Während der Überwinterung im Anzuchthaus empfiehl es sich nicht, den Zitronenbaum zu düngen.

Auch mit dem Wasser sollte man vorsichtig umgehen und nur wenig gießen. Wenn die Wurzeln zu lange nass stehen, droht nämlich die Gefahr, dass sie zu faulen anfangen.

Wichtigste Fehler beim Überwintern der Zitruspflanzen im Gewächshaus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Dieses Video befasst sich mit den wichtigsten Fehlern, die man beim Überwintern eines Zitronenbaums im Winterquartier machen kann. Einer der wichtigsten Hinweise ist es, den Zitronenbaum nicht zu früh rauszustellen und ihn langsam abzuhärten bzw. an die Außentemperatur zu gewöhnen.

Die Zitrone darf erst dann dauerhaft nach Draußen gebracht werden, wenn es keine Frostgefahr mehr gibt. Meistens ist das nach den Eisheiligen, also Mitte / Ende Mai.

Bestes Gewächshaus zum Überwintern von Zitruspflanzen

Beim Pflanzenhaus, egal ob es zum Überwintern von nicht winterharten Pflanzen wie Zitronenbäumen benutzt wird, oder
während der Sommermonate als Blumenhaus, Bohnenhaus, Tomatenhaus oder Gurkenhaus dient, ist es wichtig, dass es stabil und wetterfest ist.

Zugleich sollte das Gemüsehaus aus leichten Materialien gebaut sein. Für ein gutes Gemüsegewächshaus ist es zudem entscheidend, dass eine gute Luftzufuhr besteht.

Egal, ob es sich um ein Tomatengewächshaus, Gurkengewächshaus, Paprikahaus oder Salathaus handelt, es muss auch die notwendige Helligkeit für die in ihm wachsenden Pflanzen bieten.

 

Weitere Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü