Gewächshaus für Anfänger, Einsteiger & Laien (Tipps)

Einmal ist jeder, der sich ein Gewächshaus kauft, ein Anfänger. Einsteiger müssen sich erst einmal mit der Materie befassen, weil das Bepflanzen von einem Bohnenhaus nicht 1:1 mit dem Gärtnern im Garten verglichen werden kann.

Praktisch ist, wenn Sie Freunde haben, die bereits ein Gewächshaus besitzen. Sie können dann als Anfänger vor Ort mit anfassen und „Learning by Doing“ fabrizieren.

Als Anfänger oder Einsteiger sind Ihnen viele Zusammenhänge rund um das Tomatenhaus noch neu, das ändert sich aber schnell, wenn Sie von anderen gute Tipps und Tricks erfahren. Sie brauchen dann gar kein Buch mehr, zu lesen.

Vom Einsteiger zum Fortgeschrittenen

Der Weg vom Einsteiger zum Fortgeschrittenen ist kurz, vor allem dann, wenn Sie bereits nach kurzer Zeit mit Ihrem Tomatengewächshaus erste Erfolge verzeichnen können.

Sie müssen zu Beginn noch keine Beete im Treibhaus bepflanzen, auch dann nicht, wenn Sie diesen Hinweis in einem Buch finden. Bepflanzen Sie besser Kübel und stellen Sie diese ins Glashaus. Sie können dann genau beobachten, wie sich die Pflanzen im Kalthaus verhalten und eventuell noch andere Tipps von Freunden anwenden.

Achten Sie vor allem auf Mischkulturen im Gemüsehaus. Pflanzen Sie viele Kräuter ein, damit diese auf natürlichem Weg Schädlinge aus dem Gurkenhaus vertreiben. Sie benötigen dann keine „chemische Keule“, um das Anzuchthaus frei von Schädlingen zu halten.

Wie funktioniert das im Gewächshaus mit der Fruchtfolge?

Wer einen großen Garten hat, weiß auch schon als Anfänger, dass auf den Beeten nicht jedes Jahr dasselbe angebaut werden darf, sondern eine durchdachte Fruchtfolge erfolgen sollte.

In dem o. g. YouTube Video werden alle Problematiken angesprochen, mit denen sich auch Anfänge und Einsteiger befassen sollten und Lösungen vorgeschlagen.

Ein Video erleichtert das Lernen, was rund um ein Gewächshaus wichtig ist, Sie finden Tipps und Tricks, ohne dass Sie ein Buch lesen müssen. Die Bilder und Szenen, in denen das Bepflanzen beschrieben werden, sind sehr anschaulich.

Ein Paprikahaus automatisieren

Haben Sie erste gute Erfahrungen mit einem Gewächshaus gemacht, können Sie mehr investieren. Rüsten Sie Ihr Gewächshaus mit einer automatischen Bewässerung, automatischen Fensterhebern und ausreichend vielen Thermometern aus.

Sie können dann auch von unterwegs das Klima im heimischen Gewächshaus kontrollieren, wenn Sie die digitalen Mess- und Steuerungsgeräte mit einer Smartphone-App verbinden können. Am besten machen Sie Ihr Treibhaus autark, mithilfe von kleinen Photovoltaik- und Solaranlagen. Sie verfügen dann über ausreichend viel heißem Wasser und Strom.

Gewächshaus Garten Landschaft

Bei Bedarf können Sie dann sogar in Ihrem Gewächshaus eine Fußbodenheizung verlegen, damit die Beete auch im Winter ganz sicher frostfrei sind. Das Pflanzen in einem Glashaus kann sehr ertragreich sein, wenn Sie im Laufe der Zeit immer mehr Erfahrungen sammeln und gut umsetzen können.

Gehen Sie daher mit offenen Augen durch die Welt und schauen Sie in alle Treibhäuser Ihrer Freunde und Bekannten, Sie werden immer noch etwas dazulernen können.

Fazit – Ein Pflanzenhaus steigert den Ernteerfolg

Sobald Sie wissen, wie Sie ein Blumenhaus richtig verwenden müssen, stellen sich die ersten Ernteerfolge ein. Beginnen Sie am besten mit einem Gemüsegewächshaus.

Sie können dann als Anfänger erste Versuche im Gurkengewächshaus starten, ohne dass Sie zu Anfang hohe Kosten zu zahlen haben.

Am besten ziehen Sie sich im Salathaus Ihre Jungpflanzen aus Samen selber, dann sind die Jungpflanzen besonders günstig. Hinzu kommt, dass diese besonders robust sind, weil sie am gleichen Ort wachsen, an dem sie gekeimt sind.

 

Weitere Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü