Mini Gewächshaus kaufen (Top 3) | Do it yourself Treibhaus

Bei Tomatenpflanzen gibt es nur die gängigsten Sorten im Gartencenter zu kaufen. Wer etwas Exotischeres haben möchte, muss selber Pflanzen ziehen.

Dies kann man auf der Fensterbank, in einem Frühbeet oder im Treibhaus aus Aluminium machen. Meist wird dazu aber ein Mini-Gewächshaus genutzt.

Sie können sich so ein Gewächshaus als DIY selbst basteln oder auch ein fertiges Mini-Treibhaus in einem Gartenmarkt wie Dehner kaufen. Im nachfolgenden werden drei Mini-Gewächshäuser im Detail vorgestellt.

Stylisches Mini Gewächshaus von Relaxdays im Landhausstil für die Fensterbank
Das Mini-Treibhaus im Landhausstil von Relaxdays ist aus Glas und MDF. Ganz in Weiß gehalten, ist es speziell für den Innenbereich gedacht. In dem Anzuchthaus können Kräuter gezüchtet, Gurken- oder Tomatensamen ausgesät werden oder Kakteen wachsen. Das Dach von dem Treibhaus kann einfach nach oben geklappt werden. So kann das Klima im Glashaus reguliert werden. Bei der Bestellung des Produktes erhalten Sie ein Set aus zwei Indoor-Gewächshäuser in unterschiedlichen Größen. Das Größere hat die Grundmaße (HxBxT) von etwa 37 x 37,5 x 24 cm und das kleinere Blumenhaus von 30 x 27 x 18 cm.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2022 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Zweiteiliges Romberg Mini Gewächshaus aus PAK-freiem Kunststoff
Das zweite Mini-Gewächshaus von der Firma Romberg ist aus Kunststoff und frei von PAK. Das Gemüsegewächshaus besteht aus zwei Teilen, wobei der Untere farbig und der Deckel durchsichtig ist. Beide Teile sind sehr stabil und bruchsicher. Mit den Belüftungslöchern und Schiebereglern in der Haube ist eine gute Luftzirkulation möglich. In der Schale sind Vertiefungen und Rillen, so dass Quelltabletten perfekt liegen und Wasser gut verteilt werden kann. Die Maße von dem Gewächshaus sind 38 x 24 x 19 cm.

Letzte Aktualisierung am 16.11.2022 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Aktuell im Angebot
Moderne Mini-Gewächsstation mit vollspektrum LED-Wachstumslicht
Die LED-Gewächsstation von Smartwares ist das dritte vorgestellte Gewächshaus. Es besteht aus PVC und hat eine schöne Holzoberfläche. Mittels einer 4000k Vollspektrum-LED-Beleuchtung wird die natürliche Photosynthese simuliert. Ein eingebauter Timer täuscht einen Tag-/Nachtzyklus vor, indem das Licht nach 16 Stunden für 8 Stunden ausgeschaltet wird. Diese Station ist kein gewöhnliches, geschlossenes Gewächshaus, sondern es ist offen. Neben der Anzucht von Kräutern kann die Gewächsstation auch zur Keimung von Blumen, Gurken oder Tomaten genutzt werden. Geliefert wird das Produkt als Bausatz, der selbst zusammengesteckt wird. Eine Anleitung hilft, das Produkt zu bauen.

Letzte Aktualisierung am 16.11.2022 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Vergleich der vorgestellten Gewächshäuser

Die drei vorgestellten Mini-Gewächshäuser sind sehr unterschiedlich im Aufbau, in der Handhabung und im Preis. Sie sind aber alle für Hobbygärtner geeignet.

Das Günstigste ist das Haus der Firma Romberg. Es besteht im unteren Teil aus grünem und im oberen Teil aus durchsichtigem Kunststoff. Im Deckel sind Belüftungslöcher, welche mit einem Schiebesystem geöffnet werden können.

Das mittelpreisige Gewächshaus Smartwares ist im eigentlichen Sinne kein Haus, sondern eine Gewächsstation. Sie besteht aus PVC und die Oberfläche ist aus Holz. Diese Station ist nicht durchgängig geschlossen und besitzt eine LED-Lampe.

Bei dem Kauf des Gewächshauses von Relaxdays erhält man zwei Häuser. Diese sind in Weiß gehalten und aus Glas und MDF. Das Dach dieser Häuser kann zum Lüften nach oben geklappt werden. Keines der Gewächshäuser besteht aus Aluminium.

All drei Häuser sind funktional, wobei das Haus von Smartwares mit der Lampe den Tag- und Nachtzyklus simuliert. Um Wärme an diese Station zu bekommen, muss es in der Nähe einer Heizung stehen.

Das Haus von Romberg dagegen heizt sich durch das geschlossene System von selbst auf. Die Glashäuser von Relaxdays sind im Prinzip wie das Haus von Romberg konzipiert, aber als Deko-Elemente ausgerichtet.

Tomaten aus Samen ziehen

In diesem Video sehen Sie, wie Sie selbst aus Tomatensamen neue Pflanzen ziehen können. Dazu werden die Samen auf unterschiedliche Weise vorbereitet.

Es werden frische, gequollene und getrocknete Samen genutzt. Sie werden in Anzuchterde ausgebracht, leicht bedeckt und gegossen.

Sehen Sie selbst, welche Vorbereitungsmethode des Tomatensamens am besten ist, beziehungsweise welche Methode Sie lieber nutzen möchten.

 

Vorteile von einem Mini-Gewächshaus

Ein Mini-Treibhaus ist für jeden ein Gewinn. Darin können Kräuter für die Küche gezogen, oder auch Gemüse und Blumen vorgezogen werden, die dann in ein Gurkengewächshaus mit Aluminium oder eine Foliengewächshaus angepflanzt werden.

Wenn Sie selbst Gemüse ziehen, sind Sie freier in der Sortenwahl. Sie müssen sich nicht zwischen den wenigen Sorten im Handel entscheiden, sondern könne sich auch exotischere Exemplare für ihr Paprikahaus ziehen.

Weiterhin ist eine wetterunabhängige und frühzeitige Kultivierung ihrer Pflanzen möglich. So können Sie schon im Frühjahr ihre Pflanzen in einen Folientunnel oder ein stabiles Gartenhaus, welches auf einem Fundament steht und meist Aluminiumprofile besitzt, pflanzen.

Vorteilhaft ist auch, dass Sie sich ein Gewächshaus nach ihrem Geschmack selber kaufen können. Es gibt zum Beispiel, welche von Deuba, Brast, Grow oder Finest Garden.

Hier können Sie je nach Größe kaufen und es als Salathaus, Bohnenhaus, Gemüsehaus oder auch Kalthaus nutzen. Sie können sich aber auch ein Mini-Gewächshaus nach ihrem Geschmack bauen.

Das Mini-Treibhaus und seine Nachteile

Auch wenn Mini-Gewächshäuser ihrem Namen nach schon klein sind, benötigen Sie Platz, am besten auf einer Fensterbank über der Heizung.

Wenn dort kein Platz vorhanden ist, dann muss ein möglichst heller Platz gefunden werden, an dem zusätzlich unter dem Gewächshaus noch eine Heizmatte ausgelegt werden sollte.

Weiterhin muss die Kultivierung überwacht werden. Sie müssen für die richtigen Bedingungen sorgen, sodass die Samen keimen. Ein Minigewächshaus muss zusätzlich noch regelmäßig belüftet werden, sonst kann es zu Schimmel kommen.

Essenziell ist auch, dass Sie, wenn Sie selbst Samen sammeln, darauf achten, dass es keine Hybrid-Pflanzen sind, sondern alte, samenechte Sorten. Bei Hybridsorten kann es passieren, dass sie nicht die erhofften Erträge haben.

Ein weiterer Nachteil ist bei einigen Modellen der Anschaffungspreis. Je mehr Komfort ein Mini-Pflanzenhaus hat, umso höher ist der Preis. Sie können aber auch ein Mini-Gewächshaus selber bauen aus PVC und Aluminium.

Kleine Blume Topf Erde

Mini-Gewächshäuser für den Hausgebrauch

Mit Minigewächshäusern kann man sich den Garten in die Wohnung holen. Es gibt Häuser aus Holz, Glas, Plastik oder auch mit Aluminium.

Sie können damit Kräuter für die Küche ziehen, auf dem Balkon einen kleinen Garten anlegen, oder mit Kinder Gemüse vorziehen, welches dann im Gurkenhaus, Tomatengewächshaus oder in ein Anlehngewächshaus von Palram gepflanzt wird.

Viele Gewächshäuser finden Sie auch bei Obi, Hornbach oder Bauhaus. Sie können aber auch mit etwas Glück ein Mini-Treibhaus bei Lidl, Aldi oder Ikea kaufen.

 

Weitere Artikel zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü