Rasen mähen ab wann & bis wann? | Zwischen Frühjahr & Herbst?

In der Gestaltung des eigenen Gartens spielt der Rasen oftmals eine zentrale Rolle.

Denn die Grünfläche sieht nicht nur gut aus, sondern lässt sich bei regelmäßiger Behandlung auch zeitsparend pflegen. Während die einen Gartenbesitzer eine wilde Wiese in ihrer urtümlichen Form und Artenvielfalt bevorzugen, möchten die anderen lieber einen kurzen und gut gepflegten Rasen ihr Eigen nennen 🙂

Doch dieser erfordert eine regelmäßige Aufmerksamkeit.

Ohne Fleiß keinen Preis

Spätestens, wenn im Frühling wieder alles grünt und blüht, dann ist der Zeitpunkt gekommen, um über die Gartengestaltung in diesem Jahr nachzudenken.

Wer sein Grundstück schon über viele Jahre besitzt, hat meist schon die Erfahrung und Routine und einen Garten, welcher schon seinen Wünschen entspricht.

In vielen Fällen nimmt der Rasen einen Teil des Grundstücks in Beschlag. Denn er lässt sich verhältnismäßig leicht pflegen und kann, je nach Art, sowohl als Zierrasen oder auch als strapazierbare Sport- und Spielfläche genutzt werden.

Das Rasenmähen gehört jedoch zu den regelmäßig wiederkehrenden Tätigkeiten, die dann anfallen. Doch in welcher Jahreszeit sollte man damit beginnen und von wann bis wann ist das Mähen überhaupt erlaubt, ohne Ärger mit den Nachbarn zu bekommen?

Gartenpflege und Rasenmähen im Wandel der Jahreszeit

Ein erster Schnitt des Rasens erfolgt meist im Frühjahr, wenn die Tage wieder länger werden und die Temperatur wieder steigt. Denn im Winter, also den Monaten Dezember, Januar und Februar, ist das Wachstum der Pflanzen stark eingeschränkt und ein Mähen nicht nötig.

Erst, wenn im März und April die Sonne den Boden wieder dauerhaft erwärmt, schießen die neuen Säfte in die Wurzeln, der Rasen beginnt zu wachsen.

Ab jetzt ist ein regelmäßiges Stutzen der Grashalme wieder sinnvoll, um die Pflanzen gesund und kräftig zu halten. Der angenehme Nebeneffekt: Das Grün wächst dicht und besitzt eine kräftige Farbe.

Ein Rasen, wie ihn sich jeder Gartenbesitzer wünscht. Bei den mitteleuropäischen Temperaturen kann der Rasenschnitt dann in wöchentlichen Abständen bis weit in den Oktober hinein erfolgen. Wann genau der Rasenmäher im Herbst dann eingelagert werden kann, richtet sich natürlich immer nach den örtlichen Begebenheiten am Wohnort.

Das Mähen ist solange erforderlich, bis der Rasen aufhört, in die Höhe zu sprießen.

Ist das Rasenmähen auch am Wochenende erlaubt?

Wer seinen Rasen pflegen und regelmäßig mähen möchte, verwendet dafür meist einen elektrisch betriebenen Rasenmäher oder ein Modell, welches mittels Benzin beziehungsweise Diesel funktioniert.

Fortschrittliche Gartenbesitzer mit wenig Lust auf die zeitaufwendige Gartenarbeit überlassen das Rasenmähen einem Roboter, der, ähnlich einem Staubsaugerroboter, autark arbeitet und nach getaner Arbeit in seiner Ladestation verschwindet.

Diese Modelle verrichten in der Regel ihren Dienst recht leise und stören die Nachbarschaft nicht.

Je nach Modell kann der Rasenmäher für Ihre Nachbarn zur Belastungsprobe werden

Anders sieht es bei den traditionellen Rasenmähern aus. Sie sind mitunter sehr laut und können nicht nur bei geräuschempfindlichen Mitbewohnern Wutausbrüche hervorrufen.

Daher hat der Gesetzgeber genau festgelegt, von wann bis wann das Mähen erfolgen darf. Die Rasenmäherlärmverordnung stammt aus dem Jahr 1992 und besagt, dass das Mähen nur werktags in der Zeit von 7 bis 19 Uhr erfolgen darf. An Sonn- und Feiertagen ist das Mähen hingegen gänzlich verboten.

Des Weiteren gelten vielerorts weitere Einschränkungen, die sich besonders auf die Mittagszeiten beziehen. Ob und welche Regelungen an Ihrem Wohnort gelten, können Sie vor Ort im Rat der Stadt oder dem Gemeindeamt erfahren. So ersparen Sie sich Ärger und können Ihre Rasenpflege vorab planen.

Rasenmähen nach dem Mondkalender

Wenn Sie sich für Astrologie interessieren, können Sie eventuell einmal ausprobieren, Ihren Rasen nach dem Stand des Mondes zu mähen. Die Befürworter dieser Methode schwören auf die Wirkung, denn der günstige Einfluss des Mondes kann die Rasenpflege erfolgreicher gestalten.

Fazit

Die Gartenpflege nach Kalender nimmt einen großen Teil der Freizeit in Anspruch, sofern man zum Beispiel einen gepflegten Rasen und keine wildwachsende Blumenwiese beherbergen möchte.

Der erste Rasenschnitt im Frühjahr sollte immer dann erfolgen, wenn das Gras wieder zu sprießen anfängt und sollte so lange erfolgen, bis sich die Grashalme wegen der sinkenden Temperaturen wieder ins Erdreich zurückziehen.

Besonders in den Sommermonaten und während der beliebten Urlaubszeit im August muss das wöchentliche Mähen erfolgen. Nasses Gras sollte nicht geschnitten werden, es kann jedoch im Anschluss mittels Sprühschlauch eine Wässerung erfolgen.

Neben dem Mähen kann auch das anschließende Arbeiten mit dem Gartenbesen beruhigend und entschleunigend wirken. In allererster Linie ist so ist ein gepflegtes Grundstück aber schlicht und ergreifend schön anzusehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein schöner Rasen braucht Pflege. Dieses Video zeigt was Sie dabei beachten müssen

Menü