Rasen bewässern morgens oder abends? Die beste Uhrzeit zum Sprengen

Ein satter, grüner Rasen ist der Stolz vieler Hobbygärtner 🙂

Dass der Rasen dafür gemäht werden muss, ist kein Geheimnis. Weniger bekannt ist, dass eine Rasenfläche für ihre Entwicklung auch mit ausreichend Wasser versorgt werden muss.

Deshalb gehört das Bewässern, zumindest in trockenen Perioden, genauso zur Rasenpflege wie das Mähen. Aber zu welcher Tageszeit sollte man am besten gießen?

Der richtige Zeitpunkt zum Rasen Bewässern

Große Hitze und langanhaltende Trockenheit machen dem Rasen schwer zu schaffen 🙁

Er verfärbt sich braun, vertrocknet und wird unansehnlich. Außerdem macht sich auf dem geschwächten Grün Unkraut breit, das mit wenig Wasser auskommt. Bevor es soweit kommt, sollten Sie die Grünfläche bewässern.

Um einen schönen Rasen zu haben, sollten Sie ihn am besten morgens bewässern

Ob Ihre Rasenfläche zusätzlich Wasser benötigt, erkennen Sie an einem einfachen Test: Treten Sie auf den Rasen. Richten Sie sich die Grashalme wieder auf, dann brauchen Sie das Grün nicht zu bewässern.

Ist dies nicht der Fall, sollten Sie die Wiese gießen.

Die beste Zeit zum Bewässern ist, wenn die Sonne noch nicht hoch am Himmel steht, denn das Sonnenlicht bricht das Wasser, und dies kann zum Verbrennen der zarten Grashalme führen.

Daher sollten Sie die Wiese nur morgens oder abends bewässern, also in der Morgen- bzw. Abenddämmerung.

Aktuell im Angebot
Rasen mit einem Sprühschlauch bewässern

  • Hier stellen wir Ihnen exemplarisch den Schlauch-Regner von Gardena vor
  • Der Sprühschlauch hat eine Länge von 15 m und eignet sich daher für kleine und mittelgroße Gärten. Sie können natürlich mehrere Schläuche im Garten verlegen
  • Außerdem besteht durch ein Abschneiden und Montieren von Anschlussteilen die Möglichkeit den Sprühschlauch zu verkürzen oder zu verlängern (bis max. 22.5 m)
  • Das gleichmäßige Bewässerungssystem ermöglicht eine flanzenschonende Bewässerung

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Morgens ist besser als abends

Die ideale Uhrzeit zum Bewässern ist morgens zwischen zwei und drei Uhr in der Früh. Aber keine Sorge, Sie dürfen Ihre Rasenfläche morgens auch ein paar Stunden später sprengen.

Da sich über die Nacht Tau angesammelt hat, ist das Erdreich morgens bereits mit etwas Feuchtigkeit versorgt, weshalb der Boden das Wasser morgens beim Sprengen besser aufnimmt als abends.

Wird der Rasen abends gegossen, besteht die Gefahr, dass er nicht ausreichend abtrocknen kann.

Dies kann in der Folge zu Schimmelbildung führen, die den Rasen welken oder sogar absterben lässt. Außerdem ist der Boden an heißen Tagen abends stark aufgeheizt, weshalb die Wasserverdunstung abends viel höher als morgens ist.

Wie viel Wasser braucht der Rasen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tolle Anleitung, wie Sie Ihren Rasen richtig bewässern

Die tatsächliche Wassermenge, die die Blumenwiese trockene Zeiten gut überstehen lässt, hängt vom Boden ab. Wichtig ist, dass beim Bewässern das Wasser tief genug in den Boden eindringen kann.

Optimal ist eine Bewässerungstiefe beim Sprengen von 15 Zentimetern. Als Richtwerte für die benötigte Wassermenge beim Bewässern gelten:

Sprengen Sie bei Sandböden die Rasenfläche mit 10 bis 15 Litern pro Quadratmeter im Abstand von drei bis vier Tagen.

Sprengen Sie bei lehmigen bis tonigen Böden die Wiese mit 15 bis 20 Litern pro Quadratmeter alle sieben Tage.

Wässern Sie die Grünfläche mit zu viel Wasser, bzw. zu häufig, schaden Sie der Grünfläche, indem der Rasen förmlich in den Wassermengen ertrinkt. Deshalb sollten Sie das Sprengen des Rasens spätestens dann einstellen, wenn sich beim Wässern erste Pfützen auf der Rasenfläche bilden.

Pflanzenbewässerung mit 15 Sprinklern - Das Esotec 101100 Solar Bewässerungssystem WaterDrops Komplettset
  • Durch den Betrieb mit dem Solarmodul wird keine Stromzuleitung benötigt
  • Die mitgelieferten 15 Wassertropfer Bewässern automatisch 2x pro Tag
  • Die Bewässerungszeit ist über den Drehschalter einstellbar
  • Das System saugt das Wasser selbstständig aus einem Behälter an (Regentonne, etc....)
  • Ein im Wasserfilter integrierter Wasserstandsmesser schaltet das System bei einem zu geringen Wasserstand automatisch ab

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Mit Bewässerungssystem die Rasenfläche sprengen

Morgens zeitiger Aufstehen zu müssen, um den Rasen zu sprengen, ist nicht jedermanns Sache.

Damit die Grünfläche im Garten jedoch nicht vertrocknet, helfen Ihnen Bewässerungssysteme bei der Rasenpflege, wie zum Beispiel ein Impulsregner oder ein Versenkregner.

Diese sorgen mit einer zusätzlichen Bewässerungspumpe für das Bewässern des Rasens, während Sie sich noch einmal umdrehen können.

Menü