Alternative zu Rasen | Bester Ersatz im Garten & Vorgarten

In der Gartengestaltung liegt der klassische Rasenteppich immer noch weit vorne bei den Kundenwünschen. Immer noch hält sich der hartnäckige Irrglaube, dass der Rasen ohne Alternative ist, da er als günstig und pflegeleicht gilt. Wer sich aber für moderne Gartengestaltung interessiert, dem begegnen nicht nur sehr attraktive, sondern vor allem auch günstige und pflegeleichte Alternativen 🙂

Moderne Gestaltungsmöglichkeiten, die sich sehr individuell gestalten lassen, lassen sich passgenau auf das Grundstück abstimmen. Ist es groß oder eher klein? Soll ein Vorgarten oder ein Hausgarten angelegt werden? Gibt es spielende Kinder oder Tiere im Haushalt? Wie pflegeleicht soll der Garten sein und wie viel Pflegeaufwand kann man problemlos bewältigen?

Zur Vorauswahl des Rasenersatzes sollte man sich daher genau überlegen, welches Ambiente im Außenbereich gewünscht ist und welche Vorbedingungen anzutreffen sind, um die beste Alternative zum Rasen für das Grundstück zu finden. Daher stellen wir Ihnen hier als Ersatz für den Rasen die gängigsten Alternativen vor.

In diesem Video erhalten Sie einen optischen Überblick zu verschiedenen alternativen Flächenbepflanzungen.

 

Eleganter Kies oder pflegeleichtes Naturstein-Pflaster

Eine sehr schöne und individuelle Alternative zum Rasen bietet Kies. Je nachdem welche Farbe und Größe der Steine man bevorzugt, kann der Garten edel, romantisch verspielt oder modern wirken. Es können Bereiche abgetrennt werden oder der gesamte Garten mit dieser Alternative gestaltet werden. Pflanzen finden dann in Pflanzkübeln ihren Einsatz. Kies und Pflaster eignen sich für den Vorgarten oder für kleinere Hausgärten, sonst wirken Steine schnell zu kalt.

No products found.

Grüner Rasenersatz: Bodendecker

Wer seinen Garten auch ohne Rasen grün gestalten will, für den bieten sich durchaus interessante Ersatz-Bepflanzungen durch günstige, pflegeleichte und flächendeckende Bodendecker.

Einige von ihnen erinnern auf den ersten Blick stark an den gewohnten Rasen, das lästige Mähen in der Wachstumsphase entfällt aber. Daher sind Bodendecker vor allem für Gartenbesitzer interessant, die nicht regelmäßig mähen möchten, die aber die Optik von Rasen schätzen.

Ein unschlagbarer Vorteil von Bodendeckern ist der geringe Pflegeaufwand, denn der Rasenmäher wird nur dann benötigt, wenn die Pflanzen zu hoch geworden sind. Dann kann man sie aber – genau wie den Rasen – z.B. mit einem Spindelmäher mähen. Wichtig ist es hier, die Messer hoch einzustellen, damit man eine einheitliche Fläche generiert. Ansonsten muss man nur auf eine regelmäßige Wasserzufuhr achten.

Haben sich die Bodendecker verzweigt und ausgebreitet, erübrigt sich auch das lästige Unkrautzupfen, denn andere Pflanzen haben bei einem Bodendecker, der schnell wächst, kaum eine Chance zum Ausbreiten.

Peppen Sie doch einfach mal Ihren Garten mit etwas Kies an Stelle des Rasens auf!

Worauf man bei der Auswahl von Bodendeckern achten sollte

Bodendecker wachsen überall – auch dort, wo der Rasen schwer gedeiht, wie etwa in schattigeren Randlagen, in denen man einen üppigen Rasenteppich oft vermisst. Duftende Bodendecker wie römische Kamille, Polei Minze oder Fliederpolster verströmen zudem noch einen wunderbaren Duft und bieten auch für Bienen eine gern genutzte Futterquelle.

Bei der Auswahl der geeigneten Pflanzen als Rasenersatz sollte man aber unbedingt darauf achten, dass die gewählte Sorte trittfest, winterhart und immergrün ist, dass er auch längere Perioden von Trockenheit im Sommer gut übersteht und auch im Schatten wächst. Dennoch sollte vor der flächendeckenden Aussaat von Bodendecken der Boden mit einer Rasenfräse bearbeitet werden!

50 trittfeste Bodendecker von der BALDUR-Garten GmbH

  • Sie haben sich für Bodendecker als Alternative zum Rasen entschieden? Dann schauen Sie sich dieses tolle Angebot an
  • Die Wuchshöhe der Bodendecker liegt bei ca. 30-40 cm
  • Der Pflegeaufwand ist vergleichsweise relativ gering
  • Die Bodendecker werden Ihnen über mehrere Jahre Freude bereiten, denn Sie sind winterfest
  • Zwischen Juni und August ist die Blütezeit

Letzte Aktualisierung am 13.11.2022 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Bodendecker sind nicht geeignet, wenn Kinder oder Tiere im Garten sind. Sie eignen sich entweder zur partiellen Rasengestaltung oder dann, wenn der Garten als Ziergarten angelegt wird, der selten betreten wird.

Japanischer Garten und Einsatz von Wasserelementen

Japanische Gärten zeichnen sich durch ihre meditative Ruhe und gelassene Eleganz aus. Sie eignen sich besonders dann, wenn die Anlage im Schatten liegt. Rasenflächen kommen in der japanischen Gartenanlage nicht vor.

Dafür spielt Wasser eine große Rolle. Wasserflächen können auf unterschiedliche Art angelegt werden. Im großen Garten kommt ein bepflanzter Teich gut zur Geltung, der kleinere Garten kann mit einem Wasserlauf gestaltet werden. Eine Wasseranlage ist auch bei Trockenheit sehr erfrischend.

Sie kann stehend oder laufend angelegt werden. Ein japanischer Garten sieht nicht nur sehr gepflegt und strukturiert aus, er bietet auch durch sein ruhiges Ambiente einen hohen Erholungswert. Ein japanischer Garten ist eine hervorragende Wahl für moderne Neubauten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü