Unkraut jäten (Anleitung) | Unkräuter ohne Bücken entfernen

Ein Garten erfordert neben einem regelmäßigen Zeitaufwand auch eine gewisse Hingabe. Denn ein gepflegter Garten ist nicht nur schön und erhöht das Wohlbefinden der Eigentümer, sondern kann auch als sinnvolle Wertsteigerung des eigenen Grund und Bodens angesehen werden 😉

Um die Gartenarbeit effektiv und rückenschonend zu gestalten, sollten Sie sich geeigneter Hilfsmittel bedienen, die ein Unkraut jäten am Boden ohne lästiges Bücken möglich machen.

Worauf Sie weiterhin achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Was ist eigentlich ein Unkraut?

Unkräuter in diesem Sinne gibt es gar nicht.

Denn jede Pflanze hat auf dieser Welt einen Sinn und ihre Lebensberechtigung. Zu einem Unkraut wird eine Pflanze erst, wenn sie irgendwo wächst, wo sie nicht erwünscht ist. In unseren Gemüsebeeten, in den Fugen zwischen den Platten der Terrasse und auf dem Rasen, sofern dieser “englisch” angelegt wurde und nicht als wild wuchernde Wiese geplant wurde.

Pflanzen, die sich selbst durch Wind ausgesät oder die sich mittels Wurzelausläufer verbreitet haben, können da ganz empfindlich das Erscheinungsbild des Gartens stören.

Die Entfernung des unerwünschten Bewuchses steht daher regelmäßig auf dem Tagesplan.

Die geeigneten Gartenwerkzeuge zum Jäten

Um Unkräuter ohne Bücken aus dem Boden entfernen zu können, benötigen Sie das passende Gerät. Ein Hilfsmittel, welches elektrisch betrieben wird, kann zwar das Kürzen und die Pflege des Rasens kräfteschonend erfolgen, für das Jäten sind sie jedoch weniger gedacht.

Denn so werden die unerwünschten Pflanzen zwar auf ein Minimum gekürzt, jedoch nicht entfernt.

Um eine Weile Ruhe vor Unkräutern zu haben, sollte daher selbst Hand angelegt werden. Denn die Pflanze sollte möglichst mitsamt der Wurzel aus dem Erdreich entfernt werden.

Der Baumarkt sowie der Internethandel bieten so manch ein Werkzeug an, welches sich zum Jäten eignet. Sie sind recht preiswert und einfach zu bedienen. In den folgenden Abschnitten werden die optimalen Gartenwerkzeuge vorgestellt und erläutert, welches Gerät sich für welche Gartenarbeit eignet.

Unkrautjäter für alle Gelegenheiten

Um Unkraut auch ohne Bücken jäten zu können, sind verschiedene Hilfsmittel von Vorteil. Markenhersteller haben sich Gedanken gemacht und Werkzeug entwickelt, welches sich optimal eignet, um effektiv und vor allem rückenschonend arbeiten zu können.

Auch wenn auf viele Gartenbesitzer die Arbeit meditierend wirkt, so zählt das Jäten nicht gerade zu den beliebtesten Tätigkeiten. Umso besser, wenn Sie dann über ein hochwertiges Gerät verfügen – den Unkrautjäter.

Unkraut jäten, am besten mit dem richtigen Gartenwerkzeug

Um verschiedene Arbeitsaufgaben abdecken und so vielseitig mit diesem Werkzeug arbeiten zu können, werden die Gartenwerkzeuge in unterschiedlichen Ausführungen und Größen im Handel angeboten.

Die beliebtesten Werkzeuge für die Gartenarbeit sind die Hacke, der Sauzahn sowie der Löwenzahnstecher und der Rasenrechen.

Um weitläufige Flächen vom Unkraut befreien zu können, werden auch Unkrautjäter angeboten, die elektrisch betrieben werden. Einige hochwertige Modelle verfügen über zusätzliche Funktionen, zum Beispiel um den Boden aufzulockern oder eine neue Saat einzubringen.

Neben dem autark arbeitenden Roboter zum Rasenmähen sind diese Modelle sehr beliebt, da sie die Arbeit sehr erleichtern und die Arbeitszeit signifikant verkürzen.

Die Unkrauthacke

Eine Unkrauthacke beziehungsweise elektrisch betriebene Gartenfräse ist ein hilfreiches Gerät und sehr effektiv, um ohne Bücken den Boden von lästigem Unkraut zu befreien.

Mit ihnen kann das ganze Jahr über gearbeitet werden, selbst im Herbst und Winter, sofern die Tage mild sind und der Boden nicht gefroren ist. So kann das Erdreich leicht auf die nächste Pflanzperiode vorbereitet werden.

Bei nassem Boden gestaltet sich das Jäten jedoch recht schwierig, egal, ob es sich dabei um eine Maschine oder das einfache Gartengerät handelt.

Der Löwenzahnstecher

Dieses Gerät ist bestens geeignet, um Unkräuter mit tiefer gehenden Wurzeln restlos zu entfernen. So können zum Beispiel Löwenzahn aus dem Gras entfernt werden, bevor er zu blühen anfängt und großflächig neue Samen auf dem Grundstück verteilt.

Die Handhabung ist recht einfach und selbsterklärend. Der Schaft wird tief in den Boden getrieben und die Wurzel durchtrennt. Anschließend kann die Pflanze entsorgt werden.

Der Sauzahn

Seinen Namen verdankt dieses Gerät dem typischen Aussehen, welches an einen Reißzahn eines Wildschweines erinnert. Ein gebogener Haken am Ende des langen Stils kann durch die Fugen der Pflastersteine gezogen werden.

Optimalerweise wird dabei unerwünschter Bewuchs wie Unkraut oder Moos restlos entfernt. Doch auch für das Auflockern von schmalen Abschnitten, zum Beispiel zwischen den Pflanzen in Rabatten und Beeten, kann so in kurzer Zeit und ohne Bücken erfolgen.

Daher sollte der Sauzahn in keinem Garten fehlen.

Tolles Anleitung, wie Sie Ihr Unkraut im Garten entfernen

Das Jäten nach dem Mondkalender

Der Mond beeinflusst unser Leben mehr, als es vielen bewusst ist.

Doch die Mondphasen und sein Einfluss auf unseren Planeten sind längst kein Rätsel mehr. Wissenschaftlich bewiesen ist, dass der Mond nicht nur über das Meer, also die Gezeiten und die Entstehung von Ebbe und Flut bestimmt, sondern auch für gute beziehungsweise schlechte Ernten verantwortlich sein kann.

Doch wenn er das Wachstum beeinflussen kann, warum also sollte es keinen Unterschied machen, an welchen Tagen ich mir die Haare schneide oder Unkraut jäte? Wenn Sie mehr Informationen wünschen, dann können Sie im Internet nachschlagen.

Hier können Sie auch anhand des Mondkalenders nachschauen, wann der beste Termin zum Jäten von Unkraut ist, um einem schnellen Nachwachsen Einhalt zu gebieten.

Worauf Sie beim Kauf von Gartenwerkzeugen achten sollten

Natürlich sollte das Modell in erster Linie Ihren persönlichen Ansprüchen genügen. Denn nur wenn das Hilfsmittel auch geeignet ist, um alle erforderlichen Aufgaben optimal zu erledigen, werden Sie es regelmäßig nutzen und lange ihre Freude daran haben.

Des Weiteren spielt natürlich die Qualität eine gewisse Rolle. Nicht jedes Gerät ist den hohen Anforderungen auch auf Dauer gewachsen und verspricht vorab mehr, als es im Alltagstest auch halten kann. Wenn Sie nicht alle paar Jahre einen neuen Unkrautjäter kaufen möchten, sollten Sie daher zu Markenprodukten greifen.

Hochwertige Produkte von Markenherstellern können noch einen weiteren entscheidenden Vorteil besitzen. In vielen Fällen sind die einzelnen Gartengeräte miteinander kombinierbar und ergänzen sich somit in ihrem Aufgabenbereich. Der Kauf und die Lagerung mehrere Gerätschaften wird so überflüssig.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte ebenfalls stimmen. Was bedeutet, dass ein Gerät für die Gartenarbeit entsprechend seiner individuellen Eigenschaften sowie der verwendeten Materialien einen fairen Preis aufweisen sollte.

Anhand von Testergebnissen und Kundenrezensionen können Sie leicht ein Gartengerät finden, mit welchem Sie lange zufrieden sein können.

Bewerten Sie uns:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Menü