Unkraut abflammen (Anleitung) | Richtig verbrennen & abflämmen

Wer einen Garten besitzt, kennt den ständigen Kampf, um Rasenflächen, Gehwegplatten und Beete von dem lästigen Unkraut zu befreien 🙁

Viele greifen der Umwelt zuliebe zu einem Abflammgerät. Denn mit seiner Hilfe lässt sich effektiv und rückenschonend arbeiten. Und das auch noch bei einer nicht zu verachtenden Zeitersparnis.Doch beim Umgang mit diesen Gartengeräten sind einige Dinge zu beachten, damit das Abflämmen nicht zur Katastrophe ausartet. Dieser Ratgeber stellt die wichtigsten Geräte vor und schildert den sachgemäßen Umgang.

Damit das Abbrennen von Unkraut zur Freude wird und Unfälle vermieden werden.

Ist das Abflämmen in Deutschland erlaubt oder sogar verboten?

Das Verbrennen von ungewollten Pflanzen ist grundsätzlich auf dem eigenen Grund und Boden erlaubt, sofern man sich dabei an die Sicherheitsmaßnahmen hält und die dafür konzipierten Gerätschaften zum Abflammen verwendet. Das Abflammen ist neben der mechanischen Entfernung mittels Gartenkralle oder Gartenfräse die am häufigsten verwendete Methode zur Unkrautvernichtung.

Wer mittels einem thermischen Verfahren, also der Anwendung von Hitze, seinen ungewollten Pflanzenwuchs zu Leibe rücken möchte, kann dabei zwischen den folgenden Methoden wählen:

1. dem Verbrennen mithilfe von Gas oder einem Gasgemisch
2. dem Verbrennen mithilfe einer Infrarotstrahlung
3. dem Verbrennen mithilfe von heißem Dampf

Bevorzugte Einsatzgebiete der thermischen Unkrautvernichter

Das Abflammen (oder Abflämmen, wie der Fachmann sagt) ist immer dann sinnvoll, wenn sich die Pflanzen noch nicht weit aus dem Boden herausgewagt haben. Besonders auch auf nicht brennbaren Untergründen wie Gehwegplatten ist das Abbrennen kleinster Pflanzenteile in den Fugen anzuraten.

So kann das zeit- und kraftaufwendige Auskratzen jeder einzelnen Rille vermieden werden. Wichtig ist jedoch, dass nur ein hochwertiges Abflammgerät verwendet wird und es auch richtig, also nach der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Herstellers, gehandhabt wird.

Selbstverständlich sollte kein Flammenwerfer in einer leicht entzündlichen Umgebung verwendet werden. Dazu zählen unter anderem Wege und Flächen, die nahe eines Stalles, eines Heuschobers oder einer Strohmiete etc. liegen. In den Sommermonaten kann auch das großflächige Abflämmen in der Nähe trockener Hecken gefährlich werden.

Tolle Anleitung, wie Sie Ihr Unkraut im Garten abflämmen

Die Vor- und Nachteile des Abflämmens

Sein Unkraut gezielt zu verbrennen hat mehrere Vorteile, wie die Erfahrung im Praxistest gezeigt hat:

+ es ist zeitsparend
+ es schont die Kräfte
+ das Arbeiten im Stehen ist möglich
+ es sind große Flächen in kurzer Zeit möglich
+ das Unkraut ist für längere Zeit bekämpft
+ umweltfreundlich, da ohne giftige Chemie
+ je nach Ausführung mitunter recht preiswert
+ leicht zu beschaffen über einen Baumarkt wie Obi oder aus dem Internet

Je nach Modell kann das Abflammen jedoch auch Nachteile besitzen, die bei einer Kaufentscheidung ebenfalls Beachtung finden sollte:

– kann nicht überall gefahrlos eingesetzt werden, insbesondere, wenn es sich um ein Modell mit offener Flamme handelt
– nicht bei jeder Witterung möglich
– es werden Gas, Gasgemisch oder ein anderer Treibstoff für die Inbetriebnahme benötigt

Die Funktionsweise der einzelnen Arten

Bevor Sie nun loslegen und die störenden Unkräuter aus den Fugen Ihres Pflasterweges abbrennen, sollten Sie sich davon überzeugen, dass das Material auch feuerfest ist. Ansonsten kann es durch die Behandlung zu störenden Flecken kommen, die das Aussehen dauerhaft schädigen können.

Steht der Unkrautvernichtung nichts mehr im Wege, können Sie gemäß des Modell Typs sowie der Anleitung des Herstellers beginnen.

Der elektrisch betriebene Flammenwerfer

Mit einer leistungsstarken elektrischen Unkrautkehrmaschine lässt sich perfekt der unerwünschte Bewuchs an schwer zugänglichen und beengten Stellen beseitigen. Und das punktgenau und ohne den Einsatz von umweltschädlicher Chemie.

Dennoch sind die kompakten Unkrautvernichter recht leicht konstruiert und lassen sich dementsprechend kräfteschonend einsetzen und platzsparend verstauen. Unterschiedliche Bürstenaufsätze garantieren einen vielseitigen Einsatz bei leichtem beziehungsweise starkem Bewuchs.

Der Gasbrenner

Gasbrenner arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip wie die elektrisch betriebenen Geräte. Der Unterschied: Sie benötigen kein langes Kabel für die Energiezufuhr. Durch den Einsatz von Gaskartuschen kann die Verwendung auch mobil erfolgen.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sollten beachtet werden

Abflämmen in Deutschland ist erlaubt, solange Sie folgende Sicherheitsmaßnahmen beachten

1. Vor der ersten Anwendung sollten Sie sich mit dem Gerät erst einmal vertraut machen und die Anleitung des Herstellers aufmerksam lesen.
2. Entfernen Sie brennbare Gegenstände vorab aus dem Aktionsradius.
3. Schützen Sie Ihre Beine und Füße durch lange Arbeitskleidung.
4. Arbeiten Sie immer konzentriert und achten Sie auf einen Sicherheitsabstand von anderen Menschen, insbesondere Kindern oder auch Haustieren.
5. Selbstredend sollten Sie in der Nähe von einem mit Gas betriebenen Abflammgerät nicht rauchen.
6. Nicht nur der Umgang, auch die zwischenzeitliche Lagerung sollte sachgemäß erfolgen.

Worauf sollten Sie beim Kauf von einem Abflammgerät achten?

Achten Sie vor allem auf eine gute Qualität und verwenden Sie nur Geräte, welche über die erforderlichen Gütesiegel verfügen. Dann können Sie auch sicher sein, dass die einzelnen Modelle den erforderlichen und vom Hersteller ausgewiesenen Ansprüchen genügen.

Alle Produkte wurden weiterhin mehrfach auf ihre Sicherheit hin geprüft, sowohl während der Entwicklung als auch während des Herstellungsprozesses.

Die unterschiedlichen Modelle verfügen, je nach Hersteller und Ausführung, über verschiedene Funktionen beziehungsweise Eigenschaften. Je nachdem, für welchen Einsatzbereich das Gerät genutzt werden soll, sollte es seinen individuellen Merkmalen hin ausgewählt werden.

Natürlich sollte ebenfalls das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig sein. Denn nur, wenn das erwählte Gerät nach dem Kauf auch den persönlichen Anforderungen entspricht und zu einem fairen Preis in Bezug auf Ausführung, Funktion und Materialwahl sowie der Qualität angeboten wird, werden Sie auch über Jahre hinweg Ihr Unkraut sachgemäß abflämmen können.

Fazit

Um die Umwelt zu schonen, sollte bei der Vernichtung von Unkräutern auf den Einsatz von Chemikalien und Pestiziden verzichtet werden. Das Abflammen ist eine gute -Möglichkeit, um auf eine bequeme und zeitsparende Weise seinen Garten von dem unerwünschten Bewuchs zu befreien. Und das ganz effektiv und für einen gewissen Zeitraum.

Preiswerte Abflammgeräte werden während der Saison auch gerne einmal im Onlineshops der Discounter als Eigenmarke verkauft. Aldi, Lidl und Co. sind da nur einige Unternehmen. Ein Blick in die Onlineshops lohnt sich meist.

Rund um die Uhr kann ein geeigneter Unkrautvernichter jedoch auch auf Verkaufsplattformen wie Amazon erworben werden. Der Vorteil: Die Modelle sind rund um die Uhr käuflich und werden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Ein Test- beziehungsweise Vergleichsportal kann hilfreich sein, um ein hochwertiges Produkt zu einem fairen Preis zu finden.

Bewerten Sie uns:
[Gesamt:2    Durchschnitt: 2.5/5]
Menü