Asche auf Kompost werfen | Eignet sich Kohle & Holzasche?

Dünger ergänzt die Nährstoffe im Gartenboden, um die Pflanzen zu nähren und ein gesundes Wachstum zu fördern 🙂

Unterschiedliche Düngemitteltypen liefern unterschiedliche Nährstoffe. Kohle sowie Holzasche gehören sind solche Düngemittel. Asche-Dünger ist unter Gärtnern umstritten, wobei einige seine Verwendung unterstützen und andere es vermeiden.

In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile sich bei der Verwendung von Asche als Kompost ergeben.

Damit ihr Kompost keine Probleme macht, lohnt es sich Holzasche zu verwenden

Ist Kohle als Dünger nützlich?

Kohlenasche-Dünger entsteht durch Verbrennung von Kohle, die häufig als Brennstoff für Energie verwendet wird. Kohlenaschedünger hilft trockenem, hartem Boden, leichter zu bearbeiten und leichter in der Konsistenz zu werden.

Die Kohle macht den Boden für Pflanzen effizienter, sodass Wurzeln schneller wachsen, sich die Luft freier bewegen und Bakterien leichter ihre Arbeit verrichten können. Kohlenasche fügt dem Boden nicht viele Nährstoffe hinzu, wie die meisten Dünger, verbessert jedoch die Bodentextur für die Bearbeitung und das Pflanzenwachstum erheblich.

Das sollten Sie beim Düngen mit Kohle beachten

Kohlen-Asche soll gefährliche Stoffe wie Schwermetalle enthalten. Diese Schwermetalle infiltrieren den Boden oder Kompost, der mit Kohlenasche vermischt ist. Während die Gehalte an giftigen Schwermetallen in der Asche eines Haushaltsherdes erheblich niedriger sind als in einem Industrieofen, sollten Sie beachten, dass die Metalle in allen Arten von Kohlenasche enthalten sind.

Wenn dies für Sie ein zu großes Risiko ist, lassen Sie Kohlenasche als Dünger aus.

Wie bereits erwähnt, bietet Kohle keinen wirklichen Nährwert für Ihren Boden, sondern fügt diesem nur Spurenelemente hinzu.

Wenn Ihr Garten einen echten, nährstoffreichen Dünger benötigt, sollten Sie nach einer anderen Bodenverbesserung als Kohle suchen.

Die Wirkung von Holzasche als Kompost

Holzasche ist eine ausgezeichnete Quelle für Kalk und Kalium für Ihren Garten. Darüber hinaus liefert die Verwendung dieser Asche als Kompost viele der Spurenelemente, die Pflanzen zum Gedeihen benötigen.

Holzasche als Dünger wird jedoch am besten entweder in geringer Streuung oder durch vorheriges Kompostieren zusammen mit dem Rest Ihres Komposts nach Bearbeitung des Bodens mittels Rasenstriegel verwendet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tolle Anleitung, wie Sie mit Holzasche richtig kompostieren

Dies liegt daran, dass Holzasche bei Nässe Laugen und Salze produziert. In kleinen Mengen verursacht dies keine Probleme. In größeren Mengen können die Lauge und das Salz Ihre Pflanzen verbrennen.

Durch Hinzugabe der Holzasche zum übrigen Kompost können die Lauge und das Salz ausgelaugt werden.

Jedoch sind nicht alle Holzasche-Dünger gleich. Wenn die Kamin-Asche in Ihrem Kompost hauptsächlich aus Harthölzern wie Eiche und Ahorn hergestellt wird, sind die Nährstoffe und Mineralien in Ihrer Holzasche viel höher.

Wenn die Kamin-Asche in Ihrem Kompost hauptsächlich durch Verbrennen von Nadelhölzern wie Kiefern oder Tannen hergestellt wird, enthält die Asche weniger Nährstoffe und Mineralien.

Das sollten Sie bei der Verwendung von Asche-Dünger beachten

Da Asche in der Regel den pH-Wert des Bodens erhöht, sollten Sie sie nicht direkt bei Pflanzen anwenden, insbesondere bei säureliebenden Pflanzen wie Rhododendren, Azaleen und Blaubeeren.

Außerdem kann Holzasche in großen Mengen das Pflanzenwachstum hemmen, indem sie Nährstoffe wie Eisen einschränkt. Wenden Sie es nicht direkt an, es sei denn, ein Bodentest zeigt einen niedrigen pH-Wert oder einen niedrigen Kaliumgehalt an.

Das Hinzufügen von Holzasche innerhalb des Komposttapels verringert jedoch die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Probleme und kann als ausgeglichener Dünger sicher in den Boden eingebracht werden.

Denken Sie unbedingt daran den Boden mit einer Gartenkralle oder durch Nagelschuhe aufzulockern.

Zusätzlich zur Verbesserung der Bodengesundheit kann das Hinzufügen von Holzasche-Kompost in der Umgebung von Pflanzen nützlich sein, um einige Arten von Insektenschädlingen, wie Schnecken und Käfer abzuwehren.

Das Hinzufügen von Asche zum Kompost kann zum Reichtum Ihres Gartenbodens beitragen und eine bequeme und umweltfreundliche Art der Entsorgung Ihres Kamin- oder Ihrer Lagerfeuerasche darstellen 🙂

Menü