Alten Rasen wieder schön machen (Tipps) | Wiese verschönern

Selbst robuste Rasenflächen werden nach einer gewissen Zeit durch Frost, Nässe und extreme Trockenheit enorm strapaziert. Fehlt dem alten Rasen auch gute Pflege, zeigen sich innerhalb kurzer Zeit auf der alten Grünfläche bereits Filz oder kahle Stellen. Um Ihre Rasenfläche wieder zu verschönern und lästige Wildkräuter und Moos dauerhaft zu beseitigen, muss die Grünfläche Rund-um-erneuert werden. Wiesen schön machen ist auch ohne Spaten ganz einfach möglich.

Alten Rasen ohne Umgraben wieder schön machen

Eine unansehnliche Rasenfläche wieder zu verschönern, bedeutet oft weniger Arbeit als gedacht. Das Verschönern Ihrer Wiese kann in der Zeit vom Mai bis in den September in Angriff genommen werden. Bei extrem heißen Sommertemperaturen sollten Sie jedoch auf genügend Bodenfeuchte achten.

Bevor Sie Ihre Wiese verschönern können, müssen sämtliche alten Gräser so weit wie möglich beseitigt werden. Dafür sollte der Rasenmäher auf unterster Stufe laufen. Der wichtigste Schritt, um Ihre alte Wiese wieder schön zu machen, ist die komplette Entfernung von Rasenfilz und Moos. Eventuell muss diese Arbeit mehrmals wiederholt werden. Hier sollten Sie keinesfalls einen Vertikutierrechen einsetzen, da dieser oft nicht ausreichend Kraft besitzt, um Filz und Moos zu entfernen.

Zum Verschönern des Bodens erzielt erfahrungsgemäß ein Gartenrechen beziehungsweise Metallrechen oder eine Gartenharke die besten Ergebnisse. An kleineren Stellen ist auch eine Handhacke praktikabel. Alle gelösten Grasteile müssen sofort eingesammelt und per Schubkarre beseitigt werden.

Ein saftiger Rasen, will gepflegt sein

Dünger ausbringen und Rasen-Saat ausbringen

Da Moos in der Wiese auch ein Anzeichen für mangelnde Versorgung des Erdreiches ist, sollten Sie nach der Säuberung einen Spezialdünger mit Kalk oder ein wertiges phosphorhaltiges Nährstoff-Granulat ausbringen. Sind Dünger/Nährstoffgranulat gleichmäßig verteilt, können Sie Ihren neuen Rasen zum Verschönern säen. Die Saat wird nicht in den Erdboden eingearbeitet und dabei etwa gewalzt oder festgetreten. Um den alten Rasen wieder schön zu machen, bleiben die Samen oberhalb der Erdkrume liegen.

Anschließend ist es sinnvoll, wenn Sie die Gras-Saat mit einer circa zwei bis drei Millimeter dünnen Torf-Schicht locker bedecken. Es kann allerdings auch eine Sand-Erde-Mixtur sein (nährstoffarmes Substrat) sein. Reiner Torf verfügt jedoch über die Möglichkeit viel Feuchtigkeit zu speichern und zeigt gleichzeitig sofort an, wenn die Erde trocken wird. Bei heller Färbung des Torfs, sollten Sie unbedingt den Rasensprenger anschalten. Um Ihre Wiese schön zu machen, muss die Fläche großzügig mittels Sprinkler gewässert werden. Damit die Saat gut keimt, darf der Erdboden keinesfalls austrocknen.

Bis sich erste grüne Pflänzchen zeigen, können, je nach Pflege und Wetter, etwa 21 Tage vergehen. Um die Wiese schön zu machen, muss die Fläche geschont werden. Eine Absperrung mit einem Band ist daher sinnvoll. Das Betreten sollte für die nächsten 8 Wochen unterbleiben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tolle Anleitung, wie Sie Ihren Rasen ausbessern können

Die bequeme Art eine Wiese schön zu machen

Wer alten Rasen auf einfache Art verschönern will, kann ganz bequem auf den sogenannten Rollrasen zurückgreifen. Hierbei entsteht keine Wartezeit, wie es bei Saatgut üblich ist. Rollrasen sollten Sie so auswählen, dass die Sorte Ihrem alten Rasen entspricht. Um Ihre Wiese schön zu machen, muss beispielsweise mit einem Spaten circa drei bis fünf Zentimeter Erde abgetragen werden.

Der Rollrasen wird zum Verschönern dort eingesetzt und sanft angedrückt. Anschließend sollte die neue Grünfläche ausreichend gewässert, eventuell gedüngt werden. Bis das Wurzelwerk des Rollrasens mit dem Erdboden verbunden ist, kann es ungefähr 2 bis zu 3 Wochen dauern. Danach können Sie den alten und neuen Rasen einheitlich mit einem Rasenmäher trimmen. Wenn gar nichts hilft, können Sie zum verschönern übrigens auch eine Wildblumenwiese anlegen 😉

Menü