Wintergartendach (Tipps) | Überdachung für Wintergarten aus Glas?

Ein Wintergarten ist nach einem stressigen Arbeitstag der ideale Rückzugsort, um die Seele baumeln zu lassen und Kraft für die nächsten Herausforderungen des Lebens zu schöpfen. Daher entschließen sich immer mehr Deutsche zum Bau eines solchen Modells.

Bei der vielfältigen Auswahl an Bauweisen kann die Entscheidung jedoch schwerfallen. Ein wichtiges Detail eines Wintergartens ist seine Überdachung. Sie kann aus blickdichtem Holz beziehungsweise Kunststoff bestehen und somit als wirksamer Sonnenschutz dienen.

Das Dach kann jedoch auch, wie bei den Fenstern üblich, vollständig aus Glas bestehen.

Ein Glasdach hält jeder Witterung stand

Die Vor- und Nachteile von einem Wintergarten Glasdach

Eine Überdachung aus Glas hat gleich mehrere Vorteile. Dadurch, dass das Wintergartendach durchsichtig ist, wird der Wohnwintergarten lichtdurchflutet.

Steht der Winterpavillon an einem sonnigen Ort, so halten sich die Heizkosten in der kalten Jahreszeit in beschaulichen Grenzen, sofern es sich um einen gut isolierten Warmwintergarten handelt.

Doch auch, wenn der Pavillon als Kaltwintergarten genutzt wird, so senkt ein Wintergartendach aus Glas signifikant die Stromkosten, da nur wenig Energie für die Beleuchtung benötigt wird.

Des Weiteren sorgt ein durchsichtiges Dach natürlich für eine romantische Stimmung, da Sie so des Nachts romantische Stunden unter dem Sternenzelt verbringen können.

Allerdings kann ein Wintergartendach aus Glas auch nachteilig sein. Eine durchgehende direkte Sonneneinstrahlung heizt in den Sommermonaten den Wintergarten sehr auf. Handelt es sich dann um ein rundum geschlossenes Glasdach, so sollte eine ausreichende Belüftung von den Seiten erfolgen. Ideal sind dann Wände, die vollständig zu öffnen sind.

Befinden sich Sitzelemente aus Kunststoff oder Polstermöbel in dem Wintergarten, so sollten Sie bedenken, dass durch eine permanente und direkte Sonneneinstrahlung die Farben mit der Zeit verblassen können. In diesem Fall sollten Sie über einen effektiven Sonnenschutz für das Dach nachdenken.

Sonnenschutz bei festem und beweglichem Wintergartendach

Stellt sich die Frage: Welcher Sonnenschutz eignet sich für die Überdachung eines Wohnpavillons? Handelt es sich um ein geschlossenes Dach, so kann ein handelsüblicher Sonnenschutz verwendet werden. Rollos, zum Beispiel aus Plissee, lassen sich leicht anbringen und bedienen. Sie eignen sich auch für die Überdachung und das Installieren über Kopf.

Der Handel bietet eine hohe Anzahl an Farben und Größen, sodass jeder genau die Ausführung finden kann, die er für sein Wintergartendach benötigt.

Ein Begrünen des Daches mittels Efeu, Wein oder vergleichbaren Pflanzen kann ebenfalls Schatten spenden, verhindert dann jedoch auf längere Sicht den ungehinderten Durchblick.

Handelt es sich jedoch um ein sogenanntes Cabriodach, so ist die Auswahl an einem geeigneten Sonnenschutz eingeschränkt. Denn nicht jedes Modell kann bei einer beweglichen Überdachung aus Glas auch sicher angebracht werden.

Die meisten Wintergärten mit einem Cabriodach verfügen jedoch bereits vom Werk her über einen integrierten faltbaren Sonnenschutz. Sollten Sie sich entschließen, einen Wintergarten oder eine Terrassenüberdachung zu bauen, welche von oben zu öffnen ist, so sollten Sie immer auch auf den optimalen Sonnenschutz für das Dach denken.

Worauf Sie noch beim Kauf eines Wintergartens achten sollten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tolle Anleitung, so erweitern Sie Ihre Terrassenüberdachung zum Wintergarten

Wenn Sie über den Bau eines Gartenpavillons nachdenken, müssen Sie einiges beachten. So kann es, je nach Wohnort und zuständiger Behörde erforderlich sein, vorab eine Baugenehmigung für den Wintergarten zu beantragen.

Auch, wenn sich dieser ausschließlich auf Ihrem Grundstück befinden soll. Da es diesbezüglich jedoch keine einheitliche gesetzliche Regelung flächendeckend in Deutschland gibt, ist es unumgänglich, bei seiner Gemeinde beziehungsweise dem Rat der Stadt nachzufragen. Das kann jedoch auch über das Internet erfolgen.

Sollten Sie ohne Genehmigung einen Wintergarten errichten, so drohen mitunter hohe Strafen und/oder der spätere Abriss des Wintergartens.

Wintergärten gibt es bereits als unterschiedliche Bausätze, sodass sich der Kauf sowie der Aufbau recht einfach bewerkstelligen lassen.

Vergleichen Sie im Internet nicht nur die Preise, sondern vor allem auch die Art der Ausführungen sowie die Qualität. Das Lesen von Kundenrezensionen kann bei der Kaufentscheidung behilflich sein. Denn so erfahren Sie, welche Erfahrungen andere Käufer gemacht haben.

Überlegen Sie sich, welche Eigenschaften Ihr neuer Wintergarten aufweisen sollte. Wo soll sich der spätere Standort befinden? Dementsprechend kann die Wahl der Überdachung ausfallen. Die Vor- und Nachteile von einem Glas Wintergartendach wurden ja bereits erwähnt. Stellen Sie sich ebenfalls die Frage, ob Sie einen Sonnenschutz für das Wintergartendach benötigen und ob dieser innen oder von Außen angebracht werden soll.

Wie wäre es mit einem begehbarem Dach? Dadurch wird die Nutzfläche erhöht und ein zusätzlicher Erholungsort geschaffen. Doch nicht jedes Glas eignet sich für eine solche Überdachung.

Hier entscheidet natürlich der Preis, denn bruchsicheres Glas ist um einiges kostenintensiver. Jedoch lohnt die Anschaffung meist durch die hohe Qualität und somit die lange Haltbarkeit der Überdachung.

Fazit zum Wintergarten

Immer mehr Verbraucher entschließen sich zum Bau eines Wintergartens. Ein wichtiger Bestandteil ist das Dach, denn es dient als Schutz vor der Witterung. Ist das Wintergartendach aus Glas, so sollte es über einen ausreichenden Sonnenschutz verfügen.

Eine Verglasung ist witterungsbeständig und wartungsarm. sollte jedoch hin und wieder auf seine Isolierung hin überprüft werden. Dringt Wasser oder Zugluft ein, so sollten Sie das Dach neu abdichten.

Menü