Rasen wie oft vertikutieren? | Wie häufig im Jahr lüften

Die Rasenpflege – sie gehört im Laufe des Jahres wohl zu den wichtigsten Aufgaben von Gartenbesitzern. Egal, ob eine Grillfeier geplant ist, ein Familienfest mit Freunden ansteht oder einfach einmal die Seele im Garten bei entspanntem Sitzen auf der Terrasse zur Ruhe kommen soll – ein gepflegter Rasen macht stets etwas her.

Beliebte und zum Teil notwendige Mittel zur qualitativen Rasenpflege sind das Vertikutieren sowie das Lüften. Doch wie oft und wann sollte dieses im Jahr erfolgen? Wir liefern Ihnen die Antworten wie Sie Ihren Rasen richtig pflegen – vertikutieren und lüften.

Rasenpflege durch vertikutieren – wie oft und wann?

Der Vertikutiervorgang ist für einen gepflegten und schadlosen Rasen unerlässlich. Innerhalb desselbigen werden überschüssige Abfallprodukte wie Laub, Moos oder Unkraut von der Rasenoberfläche entfernt, wodurch es dem Rasen möglich wird, wieder mehr Sonnenlicht und Sauerstoff aufzunehmen. Wahlweise manuell mit einem Rasenrechen oder elektrisch mit einem Rasenmäher oder einem Benzin-Vertikutierer wird die Rasenfläche von unnützem Ballast befreit.

Bezüglich der Frage wann und wie oft Ihr Rasen pro Jahr vertikutiert werden sollte, sind sich die meisten professionellen Gärtner einig. Im Idealfall sollte die Rasenfläche mindestens einmal pro Jahr vertikutiert werden, allerhöchstens darf das Vertikutieren zweimal im Jahr erfolgen, da ansonsten die Belastung des Rasens zu intensiv wird und er Schaden nehmen kann.

Die idealen Zeitpunkte für den Einsatz von Vertikutierer oder Handvertikutierer sind der Frühling (zwischen April und Mai) und der Herbst (zwischen September und Oktober). Im ersten Fall wird das Grün für den anstehenden Sommer mit reichlich Sonne fit gemacht, im zweiten Fall wird es, durch die Entfernung von Laub und anderen Fremdkörpern, auf die Winterruhe vorbereitet.

Rasen Garten Rasenpflege Gras

Durch die richtige Rasenpflege werden Sie mit einer satten, grünen Grasdichte belohnt.

Rasenpflege durch lüften – wie oft und wann?

Das Aerifizieren gehört ebenso wie das Vertikutieren zur notwenigen Pflegemethode, wollen Sie einen qualitativ hochwertigen Rasen erhalten. Wahlweise kommen hierbei der elektrische Aerifizierer oder die Nagelschuhe zum Einsatz.

Durch die Methode des Aerifizierens wird der Boden durch vereinzelte Stiche ins Erdreich aufgelockert und es gelangt mehr Sauerstoff an die Rasenwurzeln, wodurch der Rasen insgesamt besser gedeihen kann. Außerdem schaffen Sie hierdurch kleine Kanäle innerhalb der Rasenfläche, die das Eindringen und die Verteilung notwendigen Wassers erleichtern.

Die ideale Zeit um den Garten zu belüften, liegt zwischen April und September. Die Häufigkeit der Belüftung hängt von der Nutzung Ihres Rasens ab. Wird er über das Jahr stark beansprucht, was eine Verdichtung der Rasenstruktur durch häufige Belastung nach sich zieht, so sollte der Aerifizierer regelmäßig zum Einsatz kommen – idealerweise im Monats- bzw. Zweimonatsrhythmus. Wird der Rasen hingegen nur selten genutzt, so reicht es, ihn einmal jährlich zu lüften.

Anregungen zur Rasenpflege von YouTube

Vertikutieren und Aerifizieren – das ist eine Wissenschaft für sich. Die Frage, wie oft und wann der Rasen vertikutiert bzw. aerifiziert werden sollte, hat schon viele Gartenfachkräfte beschäftigt. Anregungen und Tipps für die Frage wann und wie oft der Rasen vertikutiert/ aerifiziert werden sollte, liefert ein Blick ins Internet.

Das YOUTUBE-Video „Wie oft Rasen vertikutieren? Rasen jeden Monat vertikutieren“ etwa enthält nützliche Hinweise und Ratschläge, welcher Rhythmus bei der Rasenpflege sinnvoll ist, um Selbigen nicht zu schädigen, sondern ihn zu kräftigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vertikutieren und Aerifizieren – probieren Sie es aus!

Das regelmäßige Vertikutieren und Aerifizieren des eigenen Rasens ist unabdingbar, will man, dass sich dessen Qualität auch nach jahrelanger Nutzung erhält. Egal, ob Sie einen ausgesäten oder einen Rollrasen besitzen: Rasenpflege in der hier beschriebenen, zeitliche Taktung ist ein Muss.

Wagen Sie also den Griff zu Vertikutierer und Aerifizierer, Sie werden sehen, das Ergebnis lohnt sich.

Menü