Wintergarten aus Aluminium (Tipps) | Alu Verkleidung & Aluprofile

Beim Bau von Wintergärten wird mittlerweile zunehmend Aluminium statt Holz verwendet. Alu ist nicht nur leicht, sondern auch ein pflegeleichtes Material mit langer Lebensdauer. Aluminium ist sehr stabil und kann große Lasten tragen. Zudem sind die Preise für Aluminium deutlich geringer als für Edelstahl.

Aluminium ist deutlich pflegeleichter als Holz

Darauf müssen Sie bei einem Wintergarten aus Aluminium achten

Grundsätzliche können Aluprofile für den Bau von jedem Wintergarten verwendet werden. Bei einem Warmwintergarten sollten Sie allerdings darauf achten, dass es sich um Aluprofile handelt, die eine Wärmedämmung ermöglichen. Auch das Glas sollte dementsprechend zum gewählt werden.

Für einen Kaltwintergarten können auch günstigere Aluminiumprofile ohne Dämmung verwendet werden. Wenn Sie den Wintergarten als Wohnwintergarten nutzen wollen, ist ein Warmwintergarten aber besser für Ihre Zwecke geeignet.

Dieser wird nämlich auch im Winter nicht kalt und kann so das ganze Jahr über genutzt werden. Zur Überwinterung von Pflanzen und als angenehmer Aufenthaltsraum von Frühling bis Herbst ist aber auch der Kaltwintergarten geeignet. Die Preise für den Bau eines Kaltwintergartens fallen meist geringer aus.

Holz oder Alu

Grundsätzlich ist für die Außenseite eigentlich immer Aluminium empfehlenswert. Wenn Sie die Wärme von Holz lieben, ist eine Bauweise empfehlenswert, bei der das Gerüst des Wintergartens im Kern aus Holz besteht.

Dieses kann dann nach Außen mit Alu verkleidet werden. Auch nachträglich können Sie Wintergärten aus Holz noch mit Alu verkleiden. Dies spart erheblichen Pflegeaufwand.

Die Preise für Alumium sind höher als die Preise für Holz. Allerdings werden Sie bei der Pflege werden Sie letztendlich Geld und Zeit sparen. Holz muss jährlich gereinigt und auf Schäden überprüft werden. Zudem muss es regelmäßig lackiert werden.

Beschädigtes Holz führt oft dazu, dass die ganze Konstruktion undicht wird. Optisch kann auch Aluminium in modernem Anthrazit überzeugen.

Alu eignet sich übrigens auch hervorragend als Material für die Dachrinne. Diese kann somit optisch unauffällig eingebaut werden. Kunststoff stellt zwar eine Alternative zu Aluminium dar, ist aber weniger stabil und nicht für alle Konstruktionen geeignet.

Wie Sie einen Wintergarten aus Aluminium selber bauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tolles Video, so bauen Sie Ihren Wintergarten selbst

Wenn Sie Ihren Wintergarten selber bauen möchten, sparen Sie einige Kosten. Es entfällt nicht nur die Bezahlung von Personal. Auch bei der Wahl der Materialien haben Sie die volle Kontrolle. Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps, wie Sie den Bau Ihres Wintergartens angehen können.

Wichtig ist, dass Sie sich auf jeden Fall eine Baugenehmigung für den Wintergarten besorgen. Die Bestimmungen hierzu unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Informieren Sie sich bei Ihrem Bauamt darüber, wie Sie einen Bauantrag stellen können!

Sollte ein Anbau nicht möglich sein, können Sie sich für einen Winterpavillon entscheiden. Um einen Wintergarten selbst zu bauen, sollte ein Heimwerker über solide Fähigkeiten verfügen. Schließlich sollen sich später regelmäßig im Wintergarten aufhalten.

Ein Bausatz kann Ihnen den Selbstbau sehr erleichtern. Zudem sind die Preise für die Einzelbeschaffung von Materialien meist höher. Zudem enthält der Bausatz natürlich bereits eine detaillierte Bauanleitung.

Wenn das Fundament bereits liegt, braucht die ganze Aktion ungefähr ein bis drei Tage. Und schon haben Sie Ihren eigenen Wintergarten!

Menü