Cottage Garten anlegen (Anleitung) | Neu planen & gestalten

Wie schön, wenn alles grünt und blüht! Der natürliche Garten erobert immer mehr das Herz der Naturliebhaber. Kein Wunder, denn hier wird ganz bewusst ein willkürliches Wachstum von Pflanzen geschaffen. Aus der Tradition heraus ist das Cottage so beliebt, dass auch hierzulande viele Gartenbesitzer ihren Garten nach dem Vorbild einem englischen Cottage planen und gestalten wollen.

Der Plan: Einen Garten im englischen Stil – Ganz nach dem Vorbild im Südburgenland

Das Video verdeutlicht sehr gut, dass ein englischer Garten auch in unseren Breiten gestaltet werden kann. Hilfreich sind die Hinweise zur Bodenbeschaffenheit und den passenden Pflanzen. Sobald Sie Ihr eigenes Cottage anlegen wollen, ist es wichtig zu wissen, wie der Boden beschaffen ist und ob gegebenenfalls Maßnahmen notwendig sind, diesen zu verbessern bzw. die Pflanzen entsprechend zu düngen.

Ein englischer Bauerngarten ist geprägt von üppigen Blumen, verschiedenen Stauden und vor allem guter Pflege. Diese Pflege zeigt sich weniger in geradliniger Anordnung, vielmehr um die Leidenschaft, jede einzelne Pflanze über das Jahr hinweg zu begleiten.

Ein Buch hilft, den Garten zu planen und zu gestalten

Legen Sie sich ein Buch zu, indem Sie nicht nur die Pflanzen, sondern auch ihren Standort planen. Achten Sie ebenso darauf, zu jeder Jahreszeit die Pracht der Blüten erleben können. Deshalb ist es wichtig, von Anfang an Pflanzen nach ihrer Blühzeit auszuwählen. Ein Cottage zeichnet sich durch Vielfalt aus. Beim Anlegen der Beete planen Sie eine Gruppe von Pflanzen in unterschiedlicher Wuchshöhe.

Dabei gilt immer: Hohe Gewächse nach hinten und kleiner nach vorn. So überdecken große Pflanzen nicht die kleinen, während die gesamte Gruppe jederzeit zu sehen ist.

Räumlich gesehen: Das Cottage anlegen und für die Dauer gestalten

Der Plan beinhaltet einen äußeren und inneren Rahmen. Der äußere Rahmen engt das Cottage nicht ein, sondern umhüllt ihn liebevoll. Hier eignen sich Hecken oder Bäume. An diesem Punkt können Sie bereits eine bestimmte Symmetrie gestalten, die sich dann durch den gesamten Plan durchzieht. Es bietet sich an, mehrere Rechtecke zu planen und diese entsprechend Ihrer Vorlieben zu Farben und Formen mit Pflanzen zu bestücken.

Dabei verwenden Sie nicht nur Stauden, sondern auch Blumen, die sich selbst aussäen bzw. verbreiten. So wird ein natürliches Ambiente geschaffen, das den ursprünglichen Plan nicht mehr erkennen lässt.

Das Cottage anlegen und darin verweilen

Mit dem Anlegen ist der erste Schritt getan. Ein englischer Garten ist gepaart von der Leidenschaft zum natürlichen Wachstum und gleichzeitig einem sparsamen Eingreifen in die üppige Pracht aller Pflanzen. In der ersten Zeit kommt Ihr Buch noch häufiger zum Einsatz. Halten Sie Ihren Plan für das Cottage vorerst schriftlich fest und beobachten Sie die Entwicklung.

Sie werden schon bald bemerken, dass es immer wieder neue Möglichkeiten gibt, den Garten in weiteren Bereichen zu gestalten. So können Kletterrosen am Haus entlang wachsen oder ein hübscher Rosenbogen führt Sie entlang der Wege durch Ihren wunderschönen Garten.

Der Erfolg englischer Gärten zeichnet sich vor allem durch die Dauerhaftigkeit aus. Gerade bei Spaziergängen werden Sie die Schönheit aber auch neue Ideen entdecken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü