Pavillon Heizen (Tipps) | Wie im Winter beheizen & wärmen?

Ein hübscher Pavillon ist ein schöner, geschützter Rückzugsort im Garten für Lesestunden oder gemütliche Plaudereien. Im Frühling und Herbst ist es aber oft schon empfindlich kühl.

Im Pavillon sind Sie zwar vor Wind und Regen, aber nicht vor niedrigen Temperaturen geschützt. Auch im Sommer kann es sehr kühle Abende geben, an denen Sie für eine Pavillonheizung bestimmt dankbar wären. Doch können Sie Pavillons günstig und dennoch angenehm beheizen?

Schon vor dem Bau: Am besten ein Pavillon aus Holz oder Metall

Bereits beim Pavillonbau sollten Sie über das Heizen Gedanken machen. Allseits offene Konstruktionen sind nicht beheizbar. Zeltpavillons lassen immer Luft von außen durch, auch wenn alle Seiten geschlossen sind.

Am besten und sparsamster lässt sich ein Pavillon aus Holz oder Holz-Metall heizen. Der Bau ist teurer als das Zelt oder die Offen-Variante, dafür sparen Sie Heizkosten und bekommen das Kleinhäuschen richtig warm. Als Heizungsvarianten kommen mobile Gasheizungen, Radiatoren und andere herkömmliche Stromheizungen infrage. Die effektivste und sparsamste Pavillonheizung ist die Infrarotheizung.

Damit ihr Pavillon optimal beheizt werden kann sollte es aus Holz oder Aluminium gebaut sein

Pavillon beheizen – Vor- und Nachteile verschiedener Heizungen

Ein Gasheizstrahler ist unabhängig vom Stromanschluss, er wird aus der Gasflasche gespeist. Allerdings braucht diese Pavillonheizung einige Zeit, um den Raum zu wärmen. Die Heizkraft hängt von der Größe und Konstruktion ab.

Gas-Heizgebläse wärmen den Raum schnell, brauchen außer der Gasflasche allerdings auch eine Steckdose. Ein No-Go sind Gasheizpilze. Sie eignen sich nur für Außenbereiche. Im geschlossenen Pavillon verbreiten sie CO² und ziehen Sauerstoff ab. Es besteht Gesundheitsgefahr.

Strom-Heizpilze sind zum Beheizen möglich, aber meist zu groß. Sie können eher im großen Partyzelt aufgestellt werden.

Elektrische Heizstrahler, Radiatoren und Heizlüfter wärmen kleine Räume schnell und gut. Beim allabendlichen Beheizen im Frühling und Herbst verbrauchen sie allerdings viel Strom.

Effektiver beheizen Sie die kleine Gartenlaube mit gut regulierbaren Infrarotheizungen. Moderne Infrarotheizungen heizen sehr schnell mit sofortiger voller Heizleistung und schalten sich per Thermostat ab, wenn die Wunschtemperatur erreicht ist. Halten Sie den Pavillon geschlossen und platzieren die Pavillonheizung zentral, damit Sie den Raum gleichmäßig wärmen können. Die Stromkosten beim Heizen mit Infrarot sind relativ gering. Alle Mobilheizungen müssen unbedingt sicher aufgestellt oder aufgehängt werden.

Infrarot Pavillonheizung – Modelle

Um Pavillons zu beheizen, brauchen Sie keine sonderlich starke Heizung. Auch günstige, kleinere Infrarotheizkörper wärmen den Raum ausreichend gut.

Für die Pavillonheizung Infrarot gibt es die Bauweisen als Heizplatte mit Wandaufhängung (im Holzpavillon), flache Standheizungen und schlanke, rohrförmige Infrarot-Heizstrahler.

Die stabförmigen Heizstrahler sind besonders platzsparend, beheizen schnell und wohltuend. Für ein Partyzelt können Sie auch von der Decke abgehängte Heizungen und beheizbare Stehtische kaufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erfahren Sie alles, was Sie über Infrarotheizung wissen müssen

Pavillon heizen – Stromanschluss

Bei allen Elektroheizungen oder dem Gasgebläse für Pavillons brauchen Sie einen Stromanschluss.

Nicht jeder Garten ist perfekt verkabelt. Sie können zum Heizen und für elektrische Geräte in der schönen Gartenlaube eine Akku-Steckdosen-Station nutzen. Die mobilen Powerstationen eignen sich auch für Camping und Partyzelt, auch für viele andere Aktivitäten im Garten.

Sie können sich zum Heizen auch für eine Akku-Station mit Solarfunktion entscheiden. Bei mangelhafter Sonnenstrahlung lassen sich die Akkus im Haus aufladen. Da Sie den Pavillon nicht ständig wärmen, sondern eher zeitweilig nutzen, ist gewöhnlich die Laufzeit der Powerstation ausreichend.

Brauchen Sie nur Verlängerungen, um mit Elektroheizungen das Häuschen oder Pavillonzelt zu wärmen, gibt es dafür Gartensteckdosen mit praktischem Bodenstecker. Dekorative Lösungen für die Stromversorgung der Pavillonheizung sind Steckdosen in hübschen Kunststeinen.

Bei allen Stromversorgungen für Gartenbereiche handelt es sich um geschützte Außensteckdosen, die wasserfest und wetterfest sind. Achten Sie dennoch darauf, dass diese Stromanschlüsse nie unter Wasser geraten.

Menü