Entaster Vergleich (Top 5) | Manuell vs. elektrisch vs. Akku

Oftmals stehen auf dem eigenen Grundstück auch mehrere Bäume, welche man optimal pflegen möchte. Dabei muss man natürlich viel beachten, doch das wichtigste ist wohl das richtige Beschneiden der Äste 😉

Hierfür eignen sich verschiedene Arten von Werkzeugen, wobei der Entaster bzw. der Astschneider zu den meist verwendetsten Utensilien gehört. Einen solchen Entaster gibt nahezu in jedem Baumarkt oder auch in Supermärkten wie zum Beispiel bei Aldi zu kaufen.

Welche der verschiedenen Ausführungen aber am besten für solche Arbeiten sind, haben wir für Sie nachfolgend übersichtlich aufgeführt.

Aktuell im Angebot
WOLF-Garten Amboss Astschere

  • Großer Schnitt – Astdurchmesser bis 50 mm
  • Bis zu 4-fache Kraftübertragung dank Schneidkopftechnologie
  • Ergonomische 2-K Griffe mit Softeinlage
  • Flexible Länge – Teleskopverstellung 650 – 900 mm
  • Optimaler Schutz der Klinge durch Antihaftbeschichtung

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

GARDENA Teleskop StarCut 410 plus

  • Besonders hohe Reichweite: ca. 6,5 m
  • Robustes Stahlgetriebe mit 12-facher Getriebeübersetzung
  • Mit praktischem verstellbarer Räumhaken
  • Dank innenliegendem Zugband kein Verfangen in Ästen
  • Kompakter und zuverlässiger Schneidkopf

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Spear & Jackson 4930FZ/09 Razorsharp Teleskop-Baumbeschneider

  • Beschneiden von Ästen und Zweigen ohne Leiter
  • Teleskopgriff verlängerbar bis zu 234 cm
  • Hilfreiche Bypass-Astschere für Zweige mit bis zu 3 cm Durchmesser
  • Inklusive 33 cm Sägeblatt für extra dicke Äste
  • Abgesichert durch 10 Jahre Herstellergarantie

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Aktuell im Angebot
Fiskars PowerGearX Amboss-Getriebeastschere

  • Getriebeschere für Äste mit bis zu 5,5 cm Durchmesser
  • Leichte, stabile Hebelarme aus Aluminium
  • Saubere Schnitte dank Antihaftbeschichtung
  • Qualität – Rostfreier Präzisionsstahl
  • Geringer Kraftaufwand mit 3-facher Schneidleistung

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Black+Decker Elektro-Astschere Alligator

  • Schneidleistung wird elektrisch zur Verfügung gestellt
  • Problemloses Schneiden von 100 mm dicken Ästen
  • Benötigtes Werkzeug und Ölflasche inklusive
  • Safety first – Mit Zweihandgriff und Kettenbremse
  • Optimale Kettengeschwindigkeit von 4,4 m/s bei 2,8 kg Gewicht

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Unterschiedlichste Astschneider für die optimale Baumpflege – Elektrisch sowie mechanisch

In einem Test für Entaster bzw. Baumschneider ging es in erster Linie darum, den „besten“ und stärksten herauszusuchen. Diesbezüglich wurden verschiedene Entaster einem Test unterzogen und speziell für verschiedene Anwendungen ausgesucht.

Hierbei unterscheidet man die normale Baumschere und den Hochentaster, welcher in so gut wie jedem Fall eine Teleskop Stange besitzt, um an höher liegende Äste zu gelangen. Unter den getesteten Produkten befindet sich auch eine elektrische Astschere. Die elektrische Astschere besitzt jedoch keinen Akku wie man es vermuten würde, sondern wird direkt an eine Steckdose angeschlossen.

Aber warum? Ein Akku wäre logischerweise von Vorteil. Die Schneidleistung kann allein durch einen so kleinen Akku schwer sichergestellt werden, dank einem direkten 230 Volt Anschluss einer Steckdose kann deshalb eine kontinuierliche Schneidstärke gewährleistet werden. Unter den aufgeführten Produkten sind ebenfalls namenhafte Hersteller wie WOLF, Fiskars, Black + Decker und Gardena vertreten.

Im Allgemeinen stehen diese Hersteller für Qualität und Robustheit was Gartenwerkzeuge angeht. Darunter können oftmals Produkte vom Discounter wie zum Beispiel Aldi oder Lidl nicht mithalten.

Für den normalen Gebrauch für nicht allzu hohe Bäume, wie zum Beispiel kleine Obstbäume, können wir ganz klar das aufgeführte Produkt von WOLF empfehlen. Diese Astschere besitzt ein stabiles Getriebe der Schneidklinge und gleichzeitig einen verstellbaren Teleskop Griff, welcher auf bis zu 900 mm ausziehbar ist.

Wenn Sie jedoch einen höheren Baum zu beschneiden haben, dann raten wir zu einem größeren Baumschneider wie das Produkt von GARDENA. Denn dieser ist ein Hochentaster und ist auf bis zu 4,10 Meter ausziehbar bei einer Gesamtreichweite von etwa 6,50 Meter.

Unser Fazit: Für einen optimalen Baumschnitt oder einer artgerechten Baumpflege empfiehlt sich jedes der Produkte. Die Schneidleistung ist bei nahezu jedem Baumschneider gleich, lediglich erreicht der elektrische Entaster eine höhere Schneidkraft bei einem geringeren Kraftaufwand. Je nach Anwendungsfall besitzt jedes der Baumschneider seine Stärken.

Vermeiden Sie beim Baumschnitt außerdem diese 12 Fehler!

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Video zeigen sich die Vorteile eines Baumschneiders mit Teleskop Griff aus dem Hause Fiskars

 

Astschneider kaufen – Neu oder gebrauchtes Produkt

Haben Sie schon mal die Frage gestellt, ob sich der Erwerb von einem alten Entaster bezahlt machen könnte? Ist ein Entaster, welcher gebraucht wurde, qualitativ noch gleichwertig?

Beide Shopping-Alternativen (brandneues Produkt oder gebrauchtes Produkt) haben jeweils entsprechende Pro und Kontra Argumente. Noch nicht so alte Gebrauchtwaren sind häufig wesentlich preisgünstiger, haben aber bei einer Gegenüberstellung mit neuen Artikeln beim Stutzen von Zweigen in der Regel noch eine vergleichbare Leistung.

Dieser Umstand ist natürlich als Vorzug für second hand Waren zu verbuchen. Auf der anderen Seite nagt die Zeit aber sicherlich auch an dem qualitativ hochwertigsten Hochentaster.

Denn zum Beispiel nutzt selbst die hochwertigste Schneidklinge sich irgendwann ab. Probleme beim Beschneiden und Entasten von Bäumen sind dementsprechend nicht auszuschließen.

Außerdem hat man normalerweise eine verkürzte oder gar keine Umtauschmöglichkeit für den Gebraucht-Hochentaster. Das Risiko eines unzufriedenstellenden Kaufs wird dadurch logischerweise größer.

Im Endeffekt sollten Sie nun eigenständig bestimmen, ob zu Ihren Ansprüchen besser ein gebrauchtes oder ein Produkt frisch von der Ladentheke passt.

Bei den relativ geringen Preisen eines Neukaufs, lohnt sich diese Investition in den meisten Fällen.

 

Für die optimale Baumpflege und einen gleichzeitig anschaulichen Baumschnitt ist ein Entaster unerlässlich

 

Onlinekaufhäuser im Überblick

Internet-Shops wie Amazon und eBay inserieren damit: In unserem Verkaufshaus gelingen Auswahl, Bestellung und Lieferung rund um die Uhr. Aber was sind die Unterschiede von Amazon und eBay? Und kann man sich auf die Online-Riesen verlassen?

Amazon mit seinen beteiligten Partner-Shops vs. eBay-Profi-Auktionatoren – angesichts der großen Masse an Verkäufern, die auf den beiden Online-Shops aktiv sind, nicht überraschend, dass man diese Fragen nicht verallgemeinernd beantworten kann.

Im Allgemeinen haben sich beide Onlinehändler mittlerweile aber sehr aneinander angepasst und können heute beide mit einem sehr guten Verkaufs- und Liefersystem beeindrucken. Gleichzeitig bieten beide Giganten auch einen Mehrwert für Kunden.

Im Falle, dass es Ihnen bei der Auswahl eines Internet-Shops ganz besonders um den Baumschneider Preis geht, kann es aber auch interessant für Sie sein einmal auf Völkner, Quelle, Schwab, Limango und analogen ungeläufigeren Händlern vorbeizugucken.

In manchen Fällen findet man hier überraschend gute Schnäppchenangebote. Im Gegenzug dazu findet man bei Discountern vor Ort wie zum Beispiel Norma, Plus, Lidl oder Aldi (süd) saisonweise kurzfristig ebenfalls günstige Angebote.

Aber was ist jetzt das Endresümee? Unserer Meinung nach hat Amazon im Konkurrenzduell der Internetwelt nach wie vor Vorteile im Vergleich zur Konkurrenz.

Hier bekommen Sie alle Produkte, die das Herz begehrt, und die Produktzufuhr gelingt in der Regel problemfrei. Letzten Endes ist das aber selbstverständlich auch eine Frage des eigenen Geschmacks.

 

Ersatz für den Baumschneider – Kluge Alternativprodukte für Beginner und Könner

Benötigt man in Wirklichkeit zwingend einen Astschneider oder geht es draußen im Garten auch ohne? In manchen Fällen ja – Aber welche Baumschneider Alternative gibt es denn und wie gut klappt das?

Eine alternative Variante ist eine Art Entaster „Marke Eigenbau“ mit einer entsprechenden Anleitung aus dem Internet.

Eindeutig klar, für die ein- oder zweimalige Verwendung ist das eine sinnvolle Alternative. Für alles was darüber hinaus geht müssen Sie aber möglicherweise mit recht umfangreichen Beeinträchtigungen rechnen.

Für die Zeitersparnis und einfache Handhabung müssen Sie sicherlich ein bisschen Geld in die Hand nehmen, der Einkauf von einem Astschneider lohnt sich aber im Regelfall ziemlich schnell.

Vergewissern Sie sich selber bezüglich der Leistungsfähigkeit von einem Hochentaster. Im schlimmsten Fall können Sie das Produkt immer noch umtauschen. Ein ganz klarer Vorteil!

 

Baumschneider kaufen – Muss es zwingend ein bekannter Fabrikant sein?

Wenn Sie sich einen Entaster kaufen wollen, macht es sicherlich viel Sinn die unterschiedlichen verfügbaren Preisklassen gegenüberzustellen.

Weniger bekannte Hersteller sind meist wesentlich preisgünstiger. Ist hierbei die Qualität noch in Ordnung? Und lohnt sich solch ein Kauf auch wirklich?

Unabhängig von den Geldsparmöglichkeiten kann es aber auch passieren, dass der Hochentaster in Wirklichkeit von einem bekannten Hersteller angefertigt wurde und der Artikel nur unter anderem Markennamen billiger verkauft wird.

Dies ist aber natürlich nicht bei jedem No-Name-Anbieter der Fall. Bekannte Marken wie Stihl, Einhell, Makita oder Hecht sind andererseits zwar ein bisschen kostspieliger, aber dafür können Sie im Mittelwert häufig mit einer umfangreicheren Qualität und einer längeren Haltbarkeit bei einer Gegenüberstellung mit einem Hochentaster aus günstigeren Preissegmenten rechnen.

Obendrein sollten Sie bedenken, dass der günstigere Preis bei No-Name-Fabrikanten nicht sonderlich überraschend ist. Oft produzieren diese Hersteller in Ländern, in denen problematische Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne nichts Außergewöhnliches sind.

Dies ist zwar bei einem günstigeren Baumschneider nicht zwingend die Regel, aber dennoch ist es nicht verkehrt einen Blick auf die Arbeitsbedingungen bei der Herstellung der unterschiedlichen Produkte zu werfen.

Letztendlich liegt die Wahl jetzt bei Ihnen. Gehen Sie die zuvor aufgeführten Kriterien aber in jedem Fall nochmals durch, bevor Sie sich endgültig für ein Produkt entscheiden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü