Pool Solarheizung anschließen | Solarmatte richtig montieren

Egal ob Sie sich nur ein Solarpanel oder gleich mehrere Solarmatten zulegen wollen, Sie werden definitiv einen Unterschied bezüglich der Wassertemperatur spüren. Die Montage ist dabei weit unkomplizierter, als viele vielleicht denken.

Breiten Sie die Solarmatten auf einer Fläche aus, die eine möglichst lange und gute Sonneneinstrahlung bietet. Dies kann zum Beispiel das Dach Ihres Carports, ein nicht genutztes Stück Rasenfläche oder Ähnliches sein. Haben Sie mehrere Solarmatten, so könne Sie diese in Reihe schalten, haben Sie jedoch nur eine, dann erübrigt sich die Reihenschaltung für Sie.

Die Solarmatten werden nun mit zwei Drei-Wege-Ventilen und eigenen Schläuchen an den Wasserlauf Ihrer Wasserpumpe angeschlossen. Dies hat den Vorteil, dass Sie die Solarmatten zuschalten können, wenn Sie wollen. Wenn Ihnen das Wasser im absoluten Hochsommer jedoch schon warm genug ist, können Sie die Panels durch das Drei-Wege-Ventil auch abschalten, sodass das Wasser direkt von der Pumpe in Ihren Pool geleitet wird.

Installieren Sie eine oder mehrere Solarmatten, damit sich auch Ihre Enten wieder ins Wasser trauen.

Der Kreislauf ist also folgender: Das kalte Wasser fließt durch Ihre Pumpe und Filteranlage durch die Solarmatten. Diese erwärmen das Wasser und es wird aufgewärmt über den angeschlossenen Schlauch in den eigentlichen Wasserkreislauf zurückgegeben und fließt in den Pool. Dieser Kreislauf wiederholt sich durch die Wasserpumpe ständig, sodass das Wasser die ganze Zeit ein Stückchen weiter aufgewärmt wird, bis es letztendlich ein paar Grad wärmer ist, als dies ohne Solarmatten möglich wäre.

So einfach, wie es sich anhört, ist es im Endeffekt auch. Sie sollten jedoch beachten, dass sowohl Panels als auch Schläuche gut gesichert sind. Die Matten sollten somit nicht bei böigem Wind gleich fort geweht werden und auch die Schläuche sollten so gelegt und angebracht sein, dass sie keinen äußeren Faktoren zum Opfer fallen. Dichten Sie außerdem auch die Ventile sauber ab, um möglichem Wasserverlust vorzubeugen.

Haben Sie diese wichtigen, aber einfach umzusetzenden Dinge beachtet, so steht einem verlängerten Poolvergnügen nichts mehr im Wege. Sehen Sie sich für eine bildlichere Darstellung auch das eingefügte Youtube-Video an, um mögliche Restzweifel hinsichtlich der einfachen Montage beseitigt werden.

 

Unbekannter Fabrikant oder Qualitäts-Firma – Wo sind die Unterschiede?

Bezahlt man bei Produkten von bekannten Marken faktisch nur für den bereits bekannten Markennamen oder sind diese Solarmatten wirklich besser zum Aufheizen des Swimmingpools geeignet?

Unwiderleglich bestehen unter Umständen relativ große Geldsparmöglichkeiten, wenn Sie auf eine kostengünstige Firma zurückgreifen. Billiganbieter gibt es im Internet zuhauf und schwemmen teilweise regelrecht den Solarmattenmarkt. Dabei muss nicht jedes Billigprodukt gleichbedeutend sein mit unzureichender Funktionsweise und oftmals reicht auch eine kostengünstige Alternative aus.

Billigprodukte sind andererseits oft weniger robust wie teure Solarmatten, da bei ihrer Produktion meist weniger auf eine gute Qualität geschaut wurde. Beachten Sie darüber hinaus, dass ein zu niedriger Preis meist zu Lasten der Mitarbeiter bei der Entwicklung der verschiedenen Solarmatten geht.

Auch wenn ein günstiger Produktpreis natürlich auch durch andere Faktoren gewährleistet werden kann, sollten Sie diese Problematik zu berücksichtigen. Große Solarmatten-Unternehmen wie Steinbach und viele andere haben jedoch Produktstandards, an die die Billiganbieter bei weitem nicht heran kommen.

Jetzt liegt es an Ihnen die Vor- sowie Nachteile der verschiedenen Preisbereiche noch einmal ganz genau durchzuschauen und sich auf dieser Basis zu entscheiden. Ganz klar ist dies auch individuelle Geschmacksache.

 

https://www.youtube.com/watch?v=AOGZMkSn7HM

Wie sieht der Aufbau einer Solarheizung an Ihrem Pool aus? Dieses Erklärvideo zeigt Ihnen, wie’s geht

 

Solarheizung: Wie gut sind Alternativlösungen?

Nachfolgend werden wir Ihnen verschiedene sinnvolle Tipps aufzeigen, wie Sie auch ohne Solarheizung klarkommen können. Alles was Sie stattdessen zum Heizen des Pools da haben müssen: Richtig, eine gute Kältetoleranz!

Wenn Sie keine Lust haben, Geld in die Hand zu nehmen, können Sie natürlich auch ganz einfach auf eine Solarheizung verzichten und in Wasser baden, das einige Grad kälter ist. An unbeheiztem Wasser ist selbstverständlich noch niemand gestorben. Ganz eindeutig, für die vereinzelte Nutzung ist das eine gute Alternative.

Darüber hinaus müssen Sie aber mit ziemlich umfassenden Abstrichen rechnen, denn die regelmäßige Nutzung und vor allem das Genießen ist somit für die meisten unter Ihnen nicht mehr möglich.

Ein zusätzlich positiver Aspekt: Im Falle, dass Sie sich eine Solarheizung neu kaufen, haben Sie bei einigermaßen guter Pflege normalerweise langfristig etwas davon. Die Vorteile überwiegen nach unserer Meinung recht eindeutig.

Demzufolge möchten wir Ihnen den Einkauf von einer Solarmatte für Ihren Pool anraten. Die Montage ist einfach, der Nutzen groß!

 

Menü