Kettensäge richtig schärfen | Anleitung zum Kette Schleifen




Es ist wieder soweit – Störende oder alte Bäume müssen aus dem Weg geschafft werden. Ein Handgriff zur Kettensäge und los geht’s! Nur hört die Freude am Arbeiten auf, sobald man die Sägekette sieht. Stumpf.. Nun heißt es Schärfen bzw. Schleifen. Aber ist es auch so einfach? Und wie ist die genaue Vorgehensweise? Im folgenden Text möchten wir Ihnen beim richtigen Vorgehen zum Schärfen einer Sägekette helfen.

So geht’s: Zuerst muss natürlich die Kette von der Motorsäge demontiert werden. Ist dies bereits erledigt, können Sie an einer beliebigen Stelle an der Sägekette anfangen. Einfach einen beliebigen Schneidezahn auswählen und am besten mit einem Marker markieren. Es dient zur Orientierung, damit man weiß, wo sich der Startpunkt befindet. Wenn Sie die Sägekette von Hand schärfen möchten, dann empfehlen wir eine passende Feile sowie einen passenden Feilenhalter. Auf dem Feilenhalter sind meistens auch die Schleifwinkel markiert. Dieser gibt den richtigen Schleifwinkel vor. Anschließend die Feile an den ersten Schneidezahn ansetzen und mit einer einfachen Bewegung in eine Richtung schleifen. Dieser Vorgang kann zwei bis drei Mal pro Schneidezahn wiederholt werden.

Es gibt natürlich auch andere Methoden um die Kette einer Kettensäge richtig und effizient zu schärfen. Die zeitsparendere und präzisere Methode wäre hierbei die Verwendung eines Sägekettenschärfgeräts.

Falls Sie bereits im Besitz sind oder sich ein Elektro Kettenschärfer zulegen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Vor Beginn sollten Sie unbedingt auf ausreichende Schutzmaßnahmen (z.B. Schutzbrille, Handschuhe usw.) achten. Der Kettenschärfer sollte fest und sicher auf zum Beispiel einer Werkbank montiert werden. Bewahren Sie unbedingt die Unterlagen bzw. den Karton Ihrer Sägekette gut auf, denn diesem können Sie wichtige Details zur optimalen Einstellung wie zum Beispiel des Schleifwinkels und des Tiefenbegrenzers entnehmen.

Mit diesen Informationen können Sie als nächstes den passenden Dachwinkel des Geräts einstellen. Dazu wird in den meisten Fällen eine Feststellschraube gelöst und der Winkel zwischen 60 und 80 Grad (je nach Kettentyp) eingestellt. Danach wird die Sägekette in die Spannbacke gespannt und mithilfe der vorderen Skala der Schleifwinkel eingestellt (je nach Kette circa 25 – 30 Grad).

Wichtig ist hierbei, dass bevor der Schleifvorgang gestartet wird, geprüft wird, ob die Kette festgespannt ist. Viele Geräte spannen automatisch, sobald der Schleifkopf gesenkt wird. Sind alle Einstellungen fertig, wird der erste Schneidzahnrücken der Kette in die Raste eingelegt. Gegebenenfalls nachjustieren. Sobald alles sitzt, kann das Gerät eingeschaltet und Zahn für Zahn geschliffen werden. Sobald Sie mit der rechten oder linken Seite fertig sind, müssen die Einstellungen genau entgegengesetzt vorgenommen werden und die Kette natürlich umlegen. Den Schleifvorgang für alle Zähne wiederholen – schon ist die Kette wieder einsatzbereit!





 






Altmodisch von Hand schärfen? Oder doch lieber elektrische Hilfe holen? Die Entscheidung liegt bei Ihnen











Pro und Kontra: Neu kaufen oder Kettenschärfgerät gebraucht?



Haben Sie eventuell bereits ein Produkt ausgesucht und dann herausgefunden, dass Sie das Motorsägenketteschleifgerät gebraucht viel preisgünstiger erwerben könnten?

Die Pro und Kontra Argumente der beiden Shopping-Alternativen – gebraucht vs. frisch aus dem Laden – sind schnell zu erkennen. Werfen Sie insbesondere ein Auge auf Artikel, die erst ein paar Jahre in Verwendung sind. Hierbei können Sie einiges an Geld sparen, das schleifgerät ist aber meist wie neu. Oft gibt es andererseits aber kein umfangreiches Sortiment an Gebrauchtwaren. Leider ist man aufgrund dessen oft bei der Produktauswahl eingeschränkt. Es ist in der Tat ein bisschen so: Man muss das nehmen, was man angeboten bekommt. Diese Problematik fällt bei einem Produkt aus erster Hand natürlich weg. Obendrein hat man oft eine kürzere oder gar keine Umtauschmöglichkeit für das Gebraucht-Kettenschärfgerät. Das Risiko eines unzufriedenstellenden Kaufs wird hierdurch logischerweise größer.

Machen Sie doch auch zusätzlich noch eine zügige Produktsuche online, bevor Sie sich für ein bereits etwas abgenutztes oder ein Produkt frisch von der Ladentheke hinreißen lassen. Dabei wird in der Regel recht zügig klar, was die Angebotslage im Moment so hergibt.





 










Das richtige Vorgehen beim Schärfen einer Sägekette nochmal im Video detailliert vom Profi erklärt







Billigfirma vs. teurer Artikel – Gewinnbringende Eigenschaften hochqualitativer Kettenschärfgeräte in der Gegenüberstellung



Zahlreiche Kettenschärfgeräte, die Sie zurzeit kaufen können, sind von keiner bekannten Marke sondern von einem Billiganbieter hergestellt worden. In der Tat bestehen teilweise ziemlich große Geldsparmöglichkeiten, wenn Sie auf eine kostengünstige Firma zurückgreifen. Was ist aber mit der Qualität?

Günstigere Produkte sind andererseits in der Regel nicht ganz so robust wie teure Kettenschärfgeräte, da bei ihrer Produktion meistens nicht ganz so sehr auf eine hohe Qualität geschaut wurde. Der oft umfassendere Kundendienst von Qualitätsmarken sowie die oft besseren Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter sind als Vorteile von bekannten Marken aber auch nicht zu vergessen. Schlagwort: Herstellung nach europäischen Richtlinien vs. niedrige Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen im Ausland. Ein weitbekanntes Thema!

Die Entscheidung liegt nun bei Ihnen. Gehen Sie deswegen am besten die im Vorfeld erläuterten Pro und Kontra Argumente der verschiedenen Preisklassen nochmals durch und entscheiden Sie sich auf Grundlage von diesem Wissen für ein Produkt. 

 

Bewerten Sie uns:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü