Unser Platz 7: Der Brill Razorcut 38 Premium Spindelmäher

Der Brill RazorCut 38 Premium landet nur auf Platz 7

  • Ideales Mähergebnis mit einer Schnittbreite von 38 cm
  • geräuscharmes, laufruhiges Arbeiten möglich
  • Leichtgewicht unter den Spindelmähern mit einem Gewicht von 7,4kg
  • stufenlose Veränderung der Schnitthöhe mittels Kontrollskala
  • Heckspoiler ermöglicht sauberen Rasenauswurf

Letzte Aktualisierung am 26.06.2022 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Wie hat der Brill Razorcut Spindelmäher in den Testkategorien abgeschnitten? :

Um die Spindelrasenmäher Testergebnisse besser einordnen zu können, haben wir Ihnen eine intuitive Übersichtsgrafik erstellt. Mit Hilfe der Balkendiagramme können Sie kinderleicht erkennen, wie sich der Brill Razorcut in den verschiedenen Kategorien geschlagen hat.

Gesamtbewertung im Test85%
85%
Kundenzufriedenheit85%
85%
Beliebtheit89%
89%
Preis-Leistung78%
78%
Qualität88%
88%
Zeitersparnis90%
90%
Handhabung86%
86%

 

Der Spindelmäher von Brill – warum der Razorcut 38 Premium nur auf Platz 7 landet

In unserem Test hat der Brill Razorcut leider nur den 7. Platz belegt. Die Gründe dafür sind dabei vielschichtig, wie wir in den folgenden Abschnitten noch erläutern werden. Jedoch ist der Anschaffungspreis von ca. 140€ etwas hoch, wodurch der Razorcut seinem Premium-Anspruch nicht in allen Bereichen gerecht wird.

Der Brill Razorcut punktet vor allem mit der leichten Bedienbarkeit und der geräuscharmen Arbeitsweise. Durch sein geringes Gewicht von 7,4kg lässt er sich kinderleicht über den Rasen schieben, wobei Flächen bis 250 qm kein Problem sind. Jedoch hat der Razorcut größere Probleme bei Rasenunebenheiten, darüber hinaus ergeben sich durch die große Diskrepanz zwischen Schnittbreite (38cm) und Gerätbreite (56cm) Probleme beim Mähen.

Falls Sie eine ebene Rasenfläche unter 250 Quadratmetern zu mähen haben, sollten Sie den Kauf des Razorcut Premium 38 von Brix durchaus in Betracht ziehen. Lassen Sie sich von den weiteren Vorzügen des Spindelmähers auf den folgenden Bildern und im verlinkten Video überzeugen!

 

Komplettansicht des Razorcut 38leicht einklappbarer Ergonomie-Griffeinfache Einstellung der Schnitthöhe

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Brill Razorcut im Einsatz-alle Vorteile und Mähimpressionen im Video

 

Scharf wie Rasierklingen – Die Testergebnisse des Brill RazorCut Premium 38 Spindelmähers

Die Produkteigenschaften des Brill RazorCut Premium 38 wurden bei unserem Spindelmäher Test umfangreich untersucht und mit anderen Artikeln gegenübergestellt. Nutzen Sie diesen Spindelrasenmäher Test als Ausgangspunkt für eine informiertere Kaufentscheidung. Einen ersten Überblick über das Abschneiden des Brill RazorCut Premium 38 in unserem Vergleich bekommen Sie durch die andersfarbig abgebildete Gesamtbewertung auf einer Skala zwischen 1 und 100 Punkten. Als erstes sollten Sie allerdings die Testkriterien in den Blick nehmen, die für Sie selbst die größte Priorität besitzen. Je nach Häufigkeit und Art der Verwendung machen hier selbstverständlich andere Akzentuierungen Sinn, denn wenn Sie Ihren Garten oft mähen möchten brauchen Sie natürlich beispielsweise eine besonders gute Qualität. Im nachfolgenden Text haben wir Ihnen die begutachteten Bewertungsfaktoren und eine Beschreibung des Abschneidens des Brill RazorCut Premium 38 hinsichtlich der jeweiligen Kriterien aufgeführt.

 

Kundenzufriedenheit

 

Kundenzufriedenheit

In unserem Rasenmäher Vergleich erreicht der Brill RazorCut Premium 38 85 von maximal 100 erhältlichen Punkten. Gegenüber anderen getesteten Produkten schneidet er betreffend der Kundenzufriedenheit somit lediglich mangelhaft ab, was zeigt, dass der Spindelmäher andere Kunden beim Mähen Ihrer Wiese nicht ausreichend zufriedenstellt. Die Vergabe der erzielten Punktzahl hängt dabei maßgeblich von Kundenbewertungen des Artikels und Rezensionen von Käufern unterschiedlicher großer Internetkaufhäuser ab. Im Falle, dass Ihnen die Zufriedenheit anderer Kunden besonders wichtig ist, sollten Sie einen Blick auf den Gardena Classic 400 oder den Hecht HEC 514 werfen. Die zwei Artikel erzielen bei dem Bewertungsfaktor besonders gute Werte und könnten somit attraktiv für Sie sein.

Beliebtheit

 

Beliebtheit

In unserem Handmäher Vergleich erreicht der Brill RazorCut Premium 38 89 von maximal 100 erhältlichen Punkten. Gegenüber anderen getesteten Geräten schneidet er betreffend der Beliebtheit demnach vergleichsweise mittelmäßig ab. Auf Grundlage von dieser Punktzahl können Sie Rückschlüsse darauf ziehen, wie häufig der Brill RazorCut Premium 38 von anderen Kunden bereits gekauft wurde und wie oft in Online-Shops über das Produkt berichtet wird und wie neu diese Mäherfahrungen sind. Ist Ihnen die Beliebtheit bei echten Kunden als Evaluationskriterium besonders wichtig? Dann sollten Sie sich den Spindelmäher von Gardena sowie den Einhell GC HM 40 genauer anschauen. In Bezug auf die Beliebtheit können diese zwei Spindelmäher bei einer Gegenüberstellung mit anderen Artikeln besonders befriedigende Punktzahlen für sich verbuchen. Daher kann es sicherlich nicht schaden, wenn Sie diese beiden Produkte ebenfalls bei Ihrer Produktauswahl mit einfließen lassen.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Brill RazorCut Premium 38 erhält in unserem Test 78 von 100 möglichen Punkten. Leider kein gutes Ergebnis und im Vergleich zu anderen untersuchten Handrasenmähern schneidet er dementsprechend hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr schlecht ab. Beim Kauf von einem Spindelmäher können Sie durchschnittlich mit Kosten von rund 110 Euro rechnen. Mit einem Preis von 160 Euro liegt der Brill RazorCut Premium 38 aus diesem Grund über dem Durchschnitt. Es gibt zwar noch teurere Handrasenmäher, aber er ist schon nicht ganz billig. Zusätzlich zum Durchschnittspreis fließen aber auch zusätzliche Bewertungspunkte mit in die Preis-Leistungs-Wertung mit ein. So haben wir bei der Bewertung neben dem Preis auch auf den Lieferumfang und die Qualität von dem Brill RazorCut Premium 38 geachtet. Falls Ihnen das Preis-Leistungs-Verhältnis des Artikels besonders wichtig ist, sollten Sie einen Blick auf den Einhell GC HM 40 oder den Hecht HEC 514 werfen. Die zwei Produkte erreichen bei diesem Testkriterium besonders hohe Testergebnisse und könnten somit interessant für Sie sein.

Qualität

 

Qualität

Wie gut ist der Spindelmäher verarbeitet? Wurde im Zuge der Herstellung hochwertiges Material verwendet? Wie beschreiben andere Kunden die Qualität des Artikels nachdem sie mit Ihm im Garten gearbeitet haben? Der Brill RazorCut Premium 38 schneidet bei diesen und vielen weiteren Qualitätskriterien mit einer Beurteilung von 88 Testpunkten eher schlecht ab. Sicherlich hat hierzu jeder seine persönlichen Prioritäten, zumindest unserer Meinung nach ist die Qualität eines Produktes aber auf jeden Fall eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für die Wahl von einem Spindelmäher. Bei einer schlechten Qualität fällt der Preis zwar oft etwas tiefer aus, aber dafür hat der Handmäher meist eine kürzere Lebensdauer und muss schnell wieder ersetzt werden. Schauen Sie sich daher den Hecht HEC 514 und den Gardena Classic 400 an, wenn Sie so wie wir viel Wert auf die Qualität des Produktes legen. Die beiden Produkte erzielen betreffend der Qualität beim Mähen des Rasens besonders hohe Werte. Berücksichtigen Sie die zwei Geräte deswegen auch bei Ihrer Kaufüberlegung.

 

Zeitersparnis

 

Zeitersparnis

Der Brill RazorCut Premium 38 erhält in unserem Test 90 von 100 möglichen Punkten. Im Vergleich zu anderen untersuchten Spindelmähern schneidet er daher betreffend der Zeitersparnis einigermaßen befriedigend ab. Überraschend, wenn man bedenkt, dass er sonst nicht so gute Werte erzielen konnte. Als Basis bei diesem Bewertungsfaktor wurde besonders die von echten Besitzern des Brill RazorCut Premium 38 erlebte Zeitersparnis zum Beispiel bei der Reinigung oder der Verwendung von dem Spindelrasenmäher herangezogen. Es gibt auf jeden Fall entscheidendere Argumente für den Kauf von einem Handrasenmäher als den Gewinn von etwas Zeit. Wenn Ihnen die Zeitersparnis des Produktes dennoch besonders wichtig ist, sollten Sie einen Blick auf den Gardena Classic 400 oder den Hecht HEC 514 werfen. Die beiden Geräte erlangen in punkto Zeitersparnis besonders hohe Testwerte. Berücksichtigen Sie die zwei Artikel daher auch bei Ihrer Kaufüberlegung.

Handhabung

 

Handhabung

Der Brill RazorCut Premium 38 erhält in unserem Test 86 von 100 möglichen Punkten. Im Vergleich zu anderen untersuchten Spindelmähern schneidet er dementsprechend in punkto Handhabung sehr schlecht ab und kann dementsprechend die etwas bessere Bewertung, die er hinsichtlich der Zeitersparnis erzielen konnte, nicht wiederholen. Zurückzuführen ist die Punktzahl insbesondere auf Kommentare echter Käufer, die den Spindelrasenmäher bereits im Alltagsgebrauch ausprobiert haben. Wenn Ihnen das Bewertungskriterium Handhabung besonders wichtig ist, sollten Sie einen Blick auf den Einhell GC HM 40 oder den Gardena Classic 400 werfen. Die beiden Produkte erreichen mit Blick auf die Handhabung besonders hohe Werte, was zeigt, dass man mit Ihnen super gut den Rasen mähen kann. Berücksichtigen Sie die zwei Geräte aus diesem Grund auch bei Ihrer Kaufabwägung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü